Stand: 14.06.2024 15:26 Uhr

Fahrzeuge in Brand gesteckt? Polizei nimmt Verdächtigen fest

Hinterer Teil eines Streifenwagens © NDR Foto: Ulrike Brandt
Die Ermittler kamen dem Verdächtigen mithilfe von einer Überwachungskamera auf die Spur. (Themenbild)

Ein 38-jähriger Mann sitzt in Untersuchungshaft, weil er verdächtigt wird, Ende Mai zwei Fahrzeuge in einer Hildesheimer Tiefgarage in Brand gesteckt zu haben. Laut der Polizei Hildesheim hatten die Fahrzeuge so weit auseinander gestanden, dass das Feuer nicht von einem auf das andere Auto übergreifen konnte. Es sei ein Schaden im niedrigen sechsstelligen Bereich entstanden, so die Polizei. Durch Aufnahmen einer Überwachungskamera geriet der Verdächtige demnach in den Fokus der Ermittler. Nach Angaben der Staatsanwaltschaft erhärtete sich der Verdacht, sodass ein Antrag auf Untersuchungshaft gestellt wurde. Das Amtsgericht erließ daraufhin Haftbefehl und der Verdächtige wurde in eine Justizvollzugsanstalt gebracht. Die Ermittlungen dauern an.

Jederzeit zum Nachhören
Das Rathaus am Maschsee. © NDR Foto: Julius Matuschik
8 Min

Nachrichten aus dem Studio Hannover

Was in Ihrer Region wichtig ist, hören Sie in dem Mitschnitt der 15:00 Uhr Regional-Nachrichten auf NDR 1 Niedersachsen. 8 Min

Mehr Nachrichten aus der Region

Das Schloss Marienburg unter blauem Himmel. © NDR Foto: Bertil Starke

Neuer Pächter für "Maxton Hall"-Drehort Schloss Marienburg

Eventagentur Pohlposition übernimmt die Bewirtschaftung befristet. Für Touristen bleibt die Anlage weiter geschlossen. mehr

Aktuelle Videos aus Niedersachsen