Stand: 03.12.2022 09:59 Uhr

Autounfall auf B1: 18-Jähriger stirbt, drei Schwerverletzte

Über der Frontscheibe eines Rettungswagens blinkt das Blaulicht. © NDR Foto: Julius Matuschik
Die Insassen wurden in Krankenhäuser gebracht. Der 18-jährige Fahrer erlag seinen Verletzungen. (Themenbild)

In der Nacht zu Sonnabend ist ein 18-jähriger Autofahrer bei einem Verkehrsunfall auf der B1 im Landkreis Hildesheim tödlich verunglückt. Drei weitere Personen im Alter von 17 bis 19 Jahren, die mit im Unfallwagen saßen, wurden schwer verletzt. Nach Angaben der Polizei war der Fahrer in einer Linkskurve zwischen Garmissen-Garbolzum und Schellerten von der Straße abgekommen und dann gegen einen Baum geprallt. Der Fahrer erlag seinen Verletzungen. Wie es zu dem Unfall kommen konnte, ist den Angaben zufolge unklar. Die Polizei ermittelt.

Jederzeit zum Nachhören
Das Rathaus am Maschsee. © NDR Foto: Julius Matuschik
8 Min

Nachrichten aus dem Studio Hannover

Was in Ihrer Region wichtig ist, hören Sie in dem Mitschnitt der 15.00 Uhr Regional-Nachrichten auf NDR 1 Niedersachsen. 8 Min

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Aktuell | 03.12.2022 | 10:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus der Region

Absperrband hängt um ein Auto mit einem zerstörten Seitenfenster. © dpa Foto: Fernando Martinez Lopez

Schüsse auf Autos in Hannover: Polizei fahndet nach Täter

Die Wagen waren leer, als die Polizei eintraf. Daneben lagen Projektilreste. Bei einem der Autos lief noch der Motor. mehr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen