Stand: 10.08.2020 18:12 Uhr  - NDR 1 Niedersachsen

VW-Abhör-Affäre: Besteht Verbindung zu Hausbrand?

Das abgebrannte Haus des Verdächtigen in der VW-Abhör-Affäre ist abgesperrt. © aktuell24
Im Mai ist das Haus eines VW-Mitarbeiters abgebrannt. Der Mann steht im Verdacht, interne Besprechungen aufgezeichnet und weitergegeben zu haben.

Die Staatsanwaltschaft Braunschweig prüft einen möglichen Zusammenhang zwischen der mutmaßlichen Spitzel-Tätigkeit eines leitenden VW-Mitarbeiters und einem Brandanschlag auf dessen Haus. Der Mann soll interne Gespräche über den Umgang mit dem Zulieferer Prevent mitgeschnitten haben. VW erstattete Anzeige. Im Mai brannte dann das Haus des Mannes vollständig ab.

Videos
Das VW Werk in Wolfsburg aus der Vogelperspektive.
3 Min

VW: Wurden interne Sitzungen abgehört?

Sitzungen einer Strategie-Runde bei VW im Prevent-Fall wurden offenbar jahrelang aufgezeichnet. Ein Mann taucht immer wieder auf: Ralf Brandstätter, mittlerweile Markenchef des Konzerns. 3 Min

Staatsanwaltschaft hält sich bedeckt

Unklar ist derzeit, in welchem Zusammenhang der Brand mit der Abhör-Affäre stehen könnte. Ob es eventuell konkrete Hinweise auf einen Tatverdächtigen oder ein Motiv für eine entsprechende Brandstiftung gibt, ist ebenfalls nicht bekannt. Im Fall der abgehörten Prevent-Beratungen ermittelt die Staatsanwaltschaft offiziell gegen Unbekannt. Die Abhör-Aktion war erst vor Kurzem bekannt geworden. Details zu diesem Verfahren und einer möglichen Verbindung mit dem Brand in dem Haus könne man noch nicht nennen, hieß es vonseiten der Staatsanwaltschaft.

Weitere Informationen
VW-Flaggen wehen im Wind.  Foto: Hendrik Schmidtv

Abhör-Affäre: "Maulwurf" bei VW enttarnt?

Vergangene Woche waren heimliche Aufnahmen aus einer VW-Arbeitsgruppe veröffentlicht worden. Berichten zufolge soll ein Mitarbeiter, der mutmaßliche "Maulwurf", freigestellt worden sein. mehr

Das VW-Logo auf einem Dach und auf Flaggen. © picture alliance Foto: Sina Schuldt

Abhör-Affäre: VW erstattet Strafanzeige

Wegen mitgeschnittener Gespräche einer Arbeitsgruppe von VW zum Streit mit Zulieferer Prevent hat der Autobauer Strafanzeige erstattet. Sie richtet sich gegen unbekannt. mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Aktuell | 10.08.2020 | 18:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus der Region

Jens Ahrends, Stefan Wirtz und Dana Guth vor dem Niedersächsischen Landtag. © NDR Foto: NDR

Drei Austritte: AfD-Fraktion im Landtag vor dem Aus

Paukenschlag im Richtungsstreit in der niedersächsischen AfD: Jens Ahrends, Stefan Wirtz und die Fraktionsvorsitzende Dana Guth verlassen die Landtagsfraktion, die damit zerbricht. mehr

Die Feuerwehr löscht im Dunkeln eine brennende Scheune mit Hilfe einer Drehleiter. © HannoverReporter

Einbeck: Haftbefehl gegen mutmaßlichen Brandstifter

Nach der Brandserie im Raum Einbeck hat die Polizei am Dienstag einen Tatverdächtigen festgenommen. Gegen den Mann, der etliche Feuer gelegt haben soll, wurde Haftbefehl erlassen. mehr

Mädchen malt Begriffe für Ratespiel an die Tafel. © Robert Bosch Stiftung / Max Lautenschläger Foto: Max Lautenschläger

Geht der Deutsche Schulpreis nach Niedersachsen?

Zwei der 15 Finalisten beim Schulpreis 2020 kommen aus Niedersachsen. Geht die mit 100.000 Euro dotierte Auszeichnung nach Hannover oder Einbeck? Mittwoch fällt die Entscheidung. mehr

Eine Fichte im Wald mit erkennbaren Schäden durch Trockenheit. © NDR Foto: Franziska Drewes

Trockenheit lässt Fichten und Buchen leiden

Die anhaltende Trockenheit sorgt in Niedersachsen für massive Probleme. Viele Bäume in den Wäldern sterben ab, außerdem sind die Talsperren deutlich weniger gut gefüllt als normal. mehr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen