Stand: 02.03.2020 07:28 Uhr

Ultraleichtflugzeug abgestürzt: Zwei Tote

Einsatzkräfte bei der Bergung eines abgestürzten Ultraleichtflugzeugs. © Strauss-News
Das Flugzeug ist direkt nach dem Start abgestürzt.

Zwei Menschen aus dem Raum Goslar sind beim Absturz eines Ultraleichtflugzeugs in Sachsen-Anhalt ums Leben gekommen. Das berichtet NDR 1 Niedersachsen. Der Flieger war laut Polizei am Sonntagnachmittag vom Sportflugplatz Hoym gestartet und unmittelbar danach abgestürzt. Das Flugzeug fing beim Aufprall Feuer, der 52-jährige Insasse und die 36-jährige Insassin starben. Die Bundesstelle für Flugunfalluntersuchung in Braunschweig hat die Ermittlungen zur Absturzursache übernommen.

Jederzeit zum Nachhören
Der Braunschweiger Dom von oben. © NDR Foto: Julius Matuschik
10 Min

Nachrichten aus dem Studio Braunschweig

Was in Ihrer Region wichtig ist, hören Sie in den Regional-Nachrichten bei NDR 1 Niedersachsen. Hier ist der Mitschnitt der 17.00-Uhr-Sendung. 10 Min

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Regional Braunschweig | 02.03.2020 | 06:30 Uhr

Mehr Nachrichten aus der Region

Ein Mann raucht und hält ein Bierglas fest. © Picture Alliance / Blickwinkel Foto: McPHOTO/M. Begsteiger

Corona-Krise verführt zu mehr Tabak- und Alkoholkonsum

Ein Viertel der Menschen, die ohnehin mehrmals die Woche trinken, macht dies seit Beginn der Corona-Krise noch häufiger. mehr

Eine Unfallwarnung auf einem Fahrzeug der Polizei. © dpa Foto: Carsten Rehder

Tödlicher Unfall bei Gifhorn: Mann aus Auto geschleudert

Der Fahrer war mit seinem Wagen gegen einen Baum geprallt. Das Fahrzeug fing Feuer und musste gelöscht werden. mehr

In einem Klassenzimmer ist ein Fenster während des Unterrichts weit geöffnet. © picture alliance Foto: Uli Deck

Schule startet nach Herbstferien mit Präsenzunterricht

Kultusminister Tonne will trotz steigender Corona-Zahlen am Präsenzunterricht für alle Schüler festhalten. mehr

Ein Abstrichstäbchen wird in einer Corona-Test- Einrichtung gehalten. © picture alliance/dpa Foto: Britta Pedersen

Forschung in Göttingen: Nanosensoren sollen Corona erkennen

Wissenschaftler der Georg-August-Universität wollen mithilfe der Technologie einen neuen Corona-Schnelltest entwickeln. mehr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen