Stand: 18.09.2020 20:16 Uhr

Salzgitter: Viele Arbeitsplätze bei MAN in Gefahr

Protest in Salzgitter © dpa
Bei MAN in Salzgitter sind offenbar bis zu 1.400 Jobs bedroht. (Archivbild)

Am niedersächsischen Standort des Lkw-Bauers MAN steht offenbar rund die Hälfte der Arbeitsplätze auf der Kippe. Wie NDR 1 Niedersachsen berichtet, befürchtet die IG Metall drastische Einschnitte im Werk in Salzgitter. Nach Informationen der Gewerkschaft soll es Pläne geben, die dortige Produktion von Achsen und Kurbelwellen nach Polen und in die Türkei zu verlegen. Dadurch könnten 1.400 Stellen gefährdet sein. In der vergangenen Woche hatte die VW-Tochter MAN angekündigt, weltweit ein Viertel ihrer Arbeitsplätze einzusparen. Unterdessen macht sich Bundesarbeitsminister Hubertus Heil (SPD) für den Standort Salzgitter stark: Der SPD-Politiker sagte der "Braunschweiger Zeitung" (Sonnabendausgabe), er erwarte von MAN und vom Mutterkonzern, dass alles Notwendige unternommen wird, um die Arbeitsplätze am Standort Salzgitter zu sichern. Auf jeden Fall müsse MAN in Salzgitter neben der Logistik auch ein Produktionsstandort bleiben, so Heil.

Weitere Informationen
Demonstrierende mit IG Metall Flaggen und MAN T-Shirts.

1.800 protestieren gegen Stellenabbau bei MAN

Etwa 1.800 Beschäftigte haben am Dienstag an einer Protestaktion gegen den geplanten Stellenabbau bei MAN teilgenommen. Der Lkw- und Bushersteller will fast 10.000 Jobs streichen. (15.09.2020) mehr

Jederzeit zum Nachhören
Der Braunschweiger Dom von oben. © NDR Foto: Julius Matuschik
10 Min

Nachrichten aus dem Studio Braunschweig

Was in Ihrer Region wichtig ist, hören Sie in dem Mitschnitt der 17.00 Uhr Regional-Nachrichten auf NDR 1. 10 Min

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Regional Braunschweig | 18.09.2020 | 08:30 Uhr

Mehr Nachrichten aus der Region

Ein Formular zur Erhebung der Kontaktdaten liegt in einem Café auf einem Tisch. © picture alliance/Hauke-Christian Dittrich/dpa Foto: Hauke-Christian Dittrich

Verstärkte Corona-Kontrollen in Niedersachsen am Wochenende

In mehreren Regionen gelten seit Kurzem strengere Regeln. Landkreise kündigen teilweise "empfindliche Strafen" an. mehr

Im Schreibwarenladen vor Regalen: Die Inhaberin mit Mundschutz
3 Min

Schreibwarenladen trotzt der Corona-Krise mit Social Media

Die Inhaberin des Braunschweiger Geschäfts setzt verstärkt auf Instagram und Facebook, um Lust aufs Shoppen zu machen. 3 Min

Spieler des VfL Wolfsburg mit enttäuschten Mienen nach dem Spiel gegen den FC Augsburg. © picture alliance Foto: Swen Pförtner

Bundesliga: Wolfsburg mit Respekt - Bielefeld kommt mit Mut

Vier Spieltage, vier Unentschieden: Der VfL will gegen Aufsteiger Bielefeld seine Remis-Serie mit einem Dreier beenden. mehr

Jubel von Jahn Regensburg gegen Eintracht Braunschweig © picture alliance/dpa Foto: Armin Weigel

Eintracht Braunschweig: Wieder Rot, aber ohne Punkte

In Regensburg kassierten die "Löwen" ihre dritte Saisonniederlage. Anders als in der Vorwoche bekam ihnen der Platzverweis gar nicht. mehr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen