Stand: 11.06.2018 19:39 Uhr  | Archiv

Cebit: Braunschweiger Parkplatz-App ausgezeichnet

Oberfläche der App Aipark (Screenshot). © Aipark
Ein roter Daumen, der nach unten zeigt - hier stehen die Chancen auf Parkplätze laut der App Aipark eher schlecht.

Mit der Smartphone-App "Aipark" haben Entwickler aus Braunschweig in diesem Jahr den "Cebit Innovation Award" gewonnen. Der Preis wurde am Eröffnungstag der IT-Messe Cebit zum sechsten Mal verliehen. Den mit 100.000 Euro dotierten Preis überreichte Bundesforschungsministerin Anja Karliczek (CDU) an die Braunschweiger Entwickler.

Echtzeit-Daten für Autofahrer

Weitere Informationen
Ein Roboter ARMAR-6 vom KIT Karlsruher Institut für Technologie reicht bei den Aufbauarbeiten für die Digitalisierungsmesse Cebit ein Putzmittel an. Der Roboter arbeitet mit Menschen zusammen und bietet pro-aktiv Hilfestellungen an. © dpa Foto: Julian Stratenschulte

Was ist neu an der neuen Cebit?

In diesem Jahr soll die IT-Messe Cebit ein Treffen digitaler Vordenker sein - und zugleich eine Art Festival. Am Montag ist die Messe gestartet: NDR.de gibt einen Überblick über das neue Konzept. mehr

Informatiker und Ingenieure der TU Braunschweig haben die App "Aipark" erstellt. Sie zeigt Nutzern über eine Karte freie Stellplätze in der Umgebung an. Auf Basis von anonymisierten Smartphone- und Bewegungsdaten von Autofahrern berechnet die Anwendung die Anzahl freier Parkplätze. In diese Berechnung fließen auch Langzeitinformationen wie Ampel-, Verkehrs- und Wetterdaten sowie geografische Gegebenheiten ein.

Mit Schwarmintelligenz parken

Insgesamt sind in der cloudbasierten App etwa 60 Millionen Parkplätze in ganz Deutschland in mehr als 140 Städten verzeichnet. Darunter sowohl öffentliche Parkplätze als auch kommerzielle Parkhäuser mit deren Öffnungszeiten. App-Nutzer sollen dabei auch vom Wissen anderer Autofahrer profitieren: In der App können sie ihre Erfahrungen zu Parkhäusern eingeben.

Grüne Ampel für freie Parkplätze

In der Anwendung werden den Nutzern Parkmöglichkeiten anhand eines Ampelsystems vorgeschlagen. Die App soll damit langfristig helfen, die Parkplatzsituation in Innenstädten zu verbessern und unnötigen Verkehr zu verringern. Schon jetzt nutzen circa eine Million Autofahrer monatlich den Service, so Johannes Riedel von Aipark. Für die Zukunft planen die Entwickler, "Aipark" auch auf den europäischen Raum auszuweiten und mit Automobilherstellern zu kooperieren.

 

 

Cebit 2018
ein spitz zulaufender schwarz-gelber Klotz mit der Aufschrift CEBIT © Deutsche Messe AG Hannover Foto: Deutsche Messe AG

Öffnungszeiten für die Cebit

Die Technologiemesse Cebit in Hannover beginnt in diesem Jahr am 11. Juni. Hier finden Sie die Öffnungszeiten an allen Ausstellungstagen bis zum 15. Juni. mehr

"CE BIT" steht am Ausgang der Messegeländes im Vorfeld der Messe. © dpa-Bildfunk Foto: Friso Gentsch

Eintrittspreise für die Cebit

Die Technologiemesse Cebit in Hannover beginnt in diesem Jahr am 11. Juni. Hier erfahren Sie alles über die Eintrittspreise. mehr

Jan Delay & Disco No.1 beim NDR 2 Papenburg Festival 2017. © NDR / Foto: Axel Herzig

Das Festival auf der Cebit

Die Technologiemesse Cebit in Hannover beginnt in diesem Jahr am 11. Juni. Neu ist in diesem Jahr der Festivalcharakter - zur Ausstellung gesellen sich hochkarätige Musik-Acts. mehr

Kopf eines Roboters vor gelbem Hintergrund. © NDR

Konferenzhighlights für die Cebit

Die Technologiemesse Cebit in Hannover beginnt in diesem Jahr am 11. Juni. Rednerinnen und Redner aus Wirtschaft, Wissenschaft und Politik laden zu spannenden Vorträgen ein. mehr

"Ce you in a BIT" steht auf einem Aufkleber auf einer Autoscheibe im Vorfeld der Messe. © dpa-Bildfunk Foto: Friso Gentsch

Anfahrt für die Cebit

Die Technologiemesse Cebit in Hannover beginnt in diesem Jahr am 11. Juni. Ob mit Bus, Bahn oder PKW - hier erfahren Sie, wie sie zum Messegelände kommen und wo Sie parken können. mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Regional Braunschweig | 11.06.2018 | 07:30 Uhr

Mehr Videos von der CeBIT

Wetter