Stand: 15.12.2017 07:04 Uhr

Wrack in Wismar: War es ein Wikingerschiff?

Im Hafen von Wismar ist ein archäologisches Projekt abgeschlossen worden, das Wissenschaftlern Einblicke in die Gründungszeit der Hansestadt vor rund 800 Jahren ermöglicht: die Bergung eines mittelalterlichen Schiffswracks. Noch am Freitag sollen die Überreste nach Schwerin gebracht und dort in großen Konservierungswannen eingelagert werden.

Landesarchäologe freut sich über fehlendes Puzzleteil

Experten sprechen von einem sehr seltenen Fund. Nach bisherigen Erkenntnissen ist das Schiff ungefähr im Jahr 1228 gebaut worden. Aus dieser Zeit gebe es nur sehr wenige Funde, sagte Landesarchäologe Detlef Jantzen. Er bezeichnete das Wrack als fehlendes Puzzleteil in der Geschichte des Schiffbaus. Der Zustand des Fundes sei aufgrund der Konservierung im Meeresgrund sehr gut.

Vieles deutet auf Schiff von Wikingern oder Slawen hin

Was den Schiffstyp betrifft, deute alles auf ein Wikinger- beziehungsweise Slawenschiff hin. Es ist etwa 25 Meter lang und 8 Meter breit. Ein internationales Forschungsteam hatte in den vergangenen Wochen die einzelnen hölzernen Teile aus dem Wasser geholt.

Wrack unter anderen Schiffsüberresten entdeckt

Das Wrack war im Sommer im Wismarer Hafen entdeckt worden - unter den Überresten von zwei anderen Schiffen, die ebenfalls aus dem 13. Jahrhundert stammen. Auf diese Wracks waren Taucher bei der Suche nach Munition gestoßen. Sie lagen knapp zwei Meter tief vor der Wismarer Hafeneinfahrt. An dieser Stelle könnte es im Mittelalter eine Werft oder einen Liegeplatz gegeben haben, vermuten Experten.

Weitere Informationen
Mittelalterliche Szene im Hafen einer Hansestadt (Farblithographie) © picture-alliance / akg-images

Mittelalter: Die Hanse beherrscht den Norden

Unter Führung von Kaufleuten aus Lübeck entwickelt sich im 13. Jahrhundert der Städtebund Hanse. Er verbindet Dutzende Orte und beschert den beteiligten Städten großen Reichtum. mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Radio MV | 14.12.2017 | 06:00 Uhr

Schlagwörter zu diesem Artikel

Schifffahrt

Mehr Nachrichten aus Mecklenburg-Vorpommern

Eine Menschenmenge © Colourbox Foto: r.classen

Zensus: MV hat deutlich weniger Einwohner als angenommen

MV hat 1,57 Millionen Einwohner, 55.000 weniger als bisher errechnet. Die Bevölkerung ist im Schnitt bundesweit die älteste. mehr

Die neue NDR MV App

Ein Smartphone zeigt die Startseite der neuen NDR MV App © NDR Foto: IMAGO. / Bihlmayerfotografie

Mecklenburg-Vorpommern immer dabei - die neue NDR MV App

Artikel, Podcasts, Livestreams: Die NDR MV App ist ganz neu: übersichtlich, kompakt, benutzerfreundlich, aktuell. mehr