Wismar: Wohnschiff bereitet sich auf seine wohl letzte Reise vor

Stand: 03.11.2021 13:33 Uhr

Das ehemalige Wohnschiff "SuperStar Libra" für Mitarbeiter der Wismarer MV-Werft ist am Vormittag im Hafen umgesetzt und damit für seine voraussichtlich letzte Reise vorbereitet worden. Es soll wohl in die Türkei geschleppt und verschrottet werden.

Vor rund drei Jahren war die "SuperStar Libra" nach Wismar gekommen. Bis zu 1.500 Werftarbeiter sollten auf dem Schiff wohnen. Seit Ausbruch der Corona-Pandemie stand es leer. Das Schiff wird in den kommenden Tagen die Wismarbucht verlasssen und soll aller Voraussicht nach an die türkische Küste gebracht und dort verschrottet werden.

Ehemaliges Kreuzfahrtschiff ist rund 30 Jahre alt

Bei der "SuperStar Libra" handelt es sich um ein rund 30 Jahre altes, etwa 200 Meter langes ehemaliges Kreuzfahrtschiff. Vor der Inbetriebnahme als Wohnschiff hatte es einen neuen Farbanstrich bekommen. Zudem wurde das Unterschiff ausgebessert. Eine werfteigene Landstromanlage hatte die die "SuperStar Libra" versorgt, das Abwasser wurde direkt in die Kläranlage der Stadt gepumpt.

Weitere Informationen
.

Wismar: Wohnschiff am Kai festgemacht

Das ausrangierte Kreuzfahrtschiff "SuperStar Libra" ist dauerhaft am Kai der MV Werften festgemacht worden. Vier Schlepper haben das Schiff aus der Werft-Halle bugsiert. mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Radio MV | Die Nachrichten | 03.11.2021 | 12:30 Uhr

Mehr Nachrichten aus Mecklenburg-Vorpommern

Rostocks Spieler können einen Treffer von Leipzigs Yussuf Poulsen nicht verhindern. © IMAGO / Jan Huebner

Aus im DFB-Pokal: Hansa Rostock (fast) chancenlos gegen RB Leipzig

Die größtenteils neu formierte Hansa-Mannschaft verlor verdient beim Erstligisten RB Leipzig mit 0:2 (0:1). Der Fokus liegt nun wieder auf der Liga. mehr