Stand: 09.12.2019 19:37 Uhr

Warnemünde: Geplante Baumfällungen sorgen für Ärger

In Warnemünde sollen im ersten Quartal des kommenden Jahres 110 Bäume für die Verbreiterung eines Radweges gefällt werden. Gegen diese Pläne der Hansestadt Rostock regt sich nun Widerstand der Bürger. Auf einem etwa einen Kilometer langen Abschnitt entlang der Parkstraße auf Höhe der Jugendherberge soll der vorhandene Radweg breiter werden. Dafür müssten laut Projekt des Amtes für Verkehrsanlagen die Bäume weichen.

Kritiker verweisen auf Ausrufung des Klimanotstands

Die Gegner der geplanten Baum-Fällarbeiten haben am Sonntag einen Großteil der Bäume mit Banderolen markiert. Ein Argument der Gegner: Die Rostocker Bürgerschaft habe im September den Klimanotstand für Rostock ausgerufen. Nun sei es notwendig und sinnvoll, die bisherige Planung zum Ausbau des Radweges zu überprüfen. Ziel müsse sein, die über Jahrzehnte im Küstenschutzwald gewachsenen Bäume zu erhalten.

Ausgleichs-Pflanzungen in Rostocker Heide vorgesehen

Eine Sprecherin der Hansestadt betonte, die Planung sei abgeschlossen. Die Bauarbeiten am Radweg seien erforderlich, weil er verkehrssicher ausgebaut werden müsse. Als Ersatz für die gefällten Bäume sind Pflanzungen in der Rostocker Heide vorgesehen.

Weitere Informationen
Forstarbeiten.

Unmut über Fällungen im Privatwald

In Raben Steinfeld bei Schwerin wächst der Unmut über Baumfällarbeiten. Im Privatwald der Herzogin zu Mecklenburg von Solodkoff sind Motorsägen im Dauereinsatz. mehr

Eine Jägerin steht mit ihrem Gewehr in einem Waldstück. © dpa Foto: Philipp Schulze

Wald vor Wild: Jäger schießen gegen Backhaus' Pläne

Umweltminister Backhaus droht Ärger mit dem Landesjagdverband. Dieser hat seine Zustimmung zu einer deutlichen Ausweitung von Jagdzeiten in MV zurückgezogen. mehr

In einem Wald stehen vertrocknete Buchen. © dpa - Bildfunk Foto: Sebastian Gollnow

Klimawandel: "Waldumbau ist dringend nötig"

Waldbesitzer Holger Weinauge bewirtschaftet seinen Wald naturnah, so leidet dieser weniger unter Dürreperioden. Statt schwerer Maschinen kommen Rückepferde zum Einsatz. mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Radio MV | 09.12.2019 | 19:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus Mecklenburg-Vorpommern

Grafik mit der aktuellen "Corona-Ampel" für Mecklenburg-Vorpommern. © NDR

Corona: 187 neue Infektionen in MV, ein weiterer Todesfall

Vier Landkreise gelten als Risikogebiet. Die meisten neuen Infektionen gab es im Landkreis Mecklenburgische Seenplatte. mehr

Schwerin: Der Eingang zu einem Restaurant im Stadtzentrum ist mit zwei Barhockern abgesperrt. © dpa-Bildfunk Foto: Jens Büttner

Teil-Lockdown verlängert: Das müssen Sie wissen

Alles, was Sie über die bis in den Dezember verlängerten Corona-Einschränkungen in Mecklenburg-Vorpommern wissen müssen. mehr

Elektronenmikroskopische Aufnahme von EHEC-Bakterien. © dpa Foto: Manfred Rohde/HZI

Nordwestmecklenburg: EHEC-Fälle in mehreren Kitas

Mehrere Kinder sind infolge der Bakterien-Infektion an Durchfall erkrankt. Veterinäramt entlastet die Firma, die das Essen anliefert. mehr

Jonna Bürger aus Rostock mit dem Buch, aus dem sie beim Finale des Bundes-Vorlesewettbewerbs 2020 gewann. © Vorlesewettbwerb Foto: Screenshot

Rostocker Schülerin ist Deutschlands beste Vorleserin

Die 13-jährige Jonna Bürger hat sich gegen 15 Jugendliche aus den anderen Bundesländern durchgesetzt. mehr