Stand: 25.05.2023 13:01 Uhr

Waren: Mutmaßlicher Dieb verschluckt Ring - Drohung mit Darmuntersuchung wirkt

Die Androhung einer Darmuntersuchung hat einen mutmaßlichen Schmuckdieb in Waren (Kreis Mecklenburgische Seenplatte) dazu gebracht, einen verschluckten und mutmaßlich gestohlenen Goldring wieder auszuspucken. Der 37-jährige Berliner und ein Bekannter werden laut Polizei verdächtigt, mehrere Einbruchdiebstähle begangen zu haben. Bei einer Kontrolle des polizeibekannten Duos am Wochenende während der Müritz Sail hatten Polizisten bei dem Mann neun Goldringe, Ketten und andere Schmuckstücke festgestellt, die vermutlich aus Einbrüchen stammen. Während der Kontrolle habe 37-Jährige plötzlich einen Ring verschluckt. Die Polizei hat nun Bilder aller gefundenen Schmuckstücke veröffentlicht, um Hinweise von möglichen Geschädigten zu erhalten.

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Radio MV | Nachrichten aus Mecklenburg-Vorpommern | 25.05.2023 | 15:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus Mecklenburg-Vorpommern

Auf einem Polizeifahrzeug warnt eine Leuchtschrift vor einer Unfallstelle. © picture alliance / Stefan Puchner/dpa Foto: Stefan Puchner

Unfall auf der A24: Drei Lkw vollkommen ausgebrannt

Die A24 musste nach einem schweren Unfall vorübergehend gesperrt werden. Ein Fahrer wurde leicht verletzt. mehr

Die neue NDR MV App

Ein Smartphone zeigt die Startseite der neuen NDR MV App © NDR Foto: IMAGO. / Bihlmayerfotografie

Mecklenburg-Vorpommern immer dabei - die neue NDR MV App

Artikel, Podcasts, Livestreams: Die NDR MV App ist ganz neu: übersichtlich, kompakt, benutzerfreundlich, aktuell. mehr