Taizé-Treffen in Rostock ist zu Ende gegangen

Stand: 01.01.2023 12:09 Uhr

In Rostock ist am Sonntag nach fünf Tagen das 45. europäische Jugendtreffen der Taizé-Gemeinschaft zu Ende gegangen. Seit Mittwoch gab es zahlreiche Gottesdienste in der Umgebung. Auch Altbundespräsident Joachim Gauck war vor Ort.

Auf dem Treffen der Taizé-Gemeinschaft hatte Gauck dazu aufgerufen, im Russland-Ukraine-Krieg den "überfallenen Opfern" beizustehen. Das "Töten ohne Grund" sei einfach schrecklich, sagte Gauck am Rande des Treffens dem NDR Nordmagazin. Die Politik müsse den überfallenen Opfern beistehen und dürfe bei ihren Entscheidungen nicht an die Befindlichkeiten eines Diktators denken. Auch während einer Bibelmeditation, an der Gauck am Freitag teilnahm, war der Krieg in der Ukraine genauso Thema wie bei vielen anderen Workshops und Andachten des Jugendtreffens.

Alois: "Wir vergessen euch nicht"

Der ukrainische Bischof Bohdan Dzyurakhso etwa verlangte, Russland müsse Verantwortung tragen für die Tragödie, die es über die Welt gebracht habe. Europa müsse sich jedoch auch fragen, wie es im 21. Jahrhundert zu "solchen Barbareien" kommen konnte. Frère Alois, der Vorsteher der Gemeinschaft, gab den 80 Frauen und Männern aus dem Kriegsgebiet ebenfalls Worte mit: "Den Jugendlichen aus der Ukraine, die sich wieder auf den Weg nach Hause machen, möchte ich sagen: Wir vergessen euch nicht in unserem Gebet. Unsere Freundschaft geht weiter." Bei dem Treffen gab es auch Workshops über theologische Fragen und aktuelle Themen wie den Klimawandel und die Zukunft der Kirchen.

VIDEO: Gauck: Bedürfnis nach Spiritualität beim Taizé-Treffen zu spüren (7 Min)

Gauck: "Ich bin dem Dunkel entronnen"

Während der Bibelmeditation in der Hansemesse sagte Gauck: "Wir ahnen gar nicht, was wir für andere bedeuten können." In schwierigen Zeiten seines Lebens hätten ihm stets andere Menschen zur Seite gestanden und geholfen, dass er nicht ein "gefesseltes Dasein" führe. "Ich bin einer, der dem Dunkel entronnen ist", so Gauck, der früher Jugendpastor in Rostock war. Laut Gauck gibt es bei Jugendlichen ein Bedürfnis nach Spiritualität. Dieses Bedürfnis sei beim Treffen der Taizé-Gemeinschaft in Rostock zu greifen.

Benedikt XVI. während des Taizé-Treffens gestorben

Rund 5.000 Jugendliche aus 49 Ländern nahmen an der Veranstaltung in der Hansestadt teil. Die Teilnehmer beteten auch für den emeritierten Papst Benedikt XVI. Der 95-Jährige war nach Vatikan-Angaben bereits schwer krank. Am Sonnabend ist er dann verstorben. Frère Alois zeigte sich berührt von dem Ableben des ehemaligen Papstes: "Wir sind ihm bleibend dankbar und vertrauen ihn jetzt Gottes Barmherzigkeit an." Außerdem erinnerte Alois an das Jugendtreffen zur Jahreswende 2012/2013 in Rom. Damals hatten sich 45.000 Jugendliche zum Abendgebet auf dem Petersplatz mit dem Papst zusammengefunden. "Das war eindrucksvoll", so Alois. Doch die Verbindung zum ehemaligen Papst reicht noch weiter zurück: Die Gemeinschaft im ostfranzösischen Taizé wurde von dem Schweizer Roger Schutz während des Zweiten Weltkriegs gegründet. Er und der spätere Papst Benedikt lernten sich bereits in den 1960er-Jahren kennen, während des Vatikanischen Konzils.

Nächstes Treffen in Ljubljana

Gastgeberin des nächsten Europäischen Jugendtreffens der Taizé-Gemeinschaft wird zum Jahreswechsel 2023/24 die slowenische Hauptstadt Ljubljana sein. Das gab Frère Alois am Freitag beim Abendgebet in Rostock bekannt. Slowenien liege an einer Schnittstelle zwischen Norden und Süden, Westen und Osten Europas und verbinde Tradition und Weltoffenheit. "Und es gibt eine große Tradition an Gastfreundschaft. Wir freuen uns auf Ljubljana."

Ein Leben mit Straßenkindern und Gefangenen

Die Bruderschaft von Taizé, die ihren Sitz im französischen Burgund hat, lädt seit 1978 zur Jahreswende zu Europäischen Jugendtreffen ein. Der Bruderschaft gehören rund 100 Männer aus etwa 30 Ländern an, die aus der evangelischen und katholischen Kirche stammen. Davon lebt etwa ein Viertel in kleinen Gemeinschaften in Asien, Afrika und Südamerika. Diese Brüder teilen ihr Leben mit Straßenkindern, Gefangenen, Sterbenden und Einsamen. Im Mittelpunkt der Treffen stehen Gesänge, Meditationen, Workshops und Gottesdienste. Erstmals seit zwei Jahren konnte das Treffen wieder in Präsenz stattfinden, zuletzt war dies wegen der Corona-Pandemie nicht möglich.

Weitere Informationen
Beim Taizé-Treffen in Rostock sind viele hundert Menschen in einer Halle © Screenshot
3 Min

Ökumenisches Taizé-Treffen in Rostock

Rund 5.000 junge Christinnen und Christen sind für das Treffen aus ganz Europa nach Rostock gekommen. 3 Min

Rostock: In der HanseMesse übt der Chor vor Beginn des 45. Europäischen Taizé-Jugendtreffens. © dpa Foto: Bernd Wüstneck

Rostock: Taizé-Treffen mit 5.000 Teilnehmern gestartet

Die Teilnehmenden kommen aus 49 Ländern - hauptsächlich aus Europa. Altbundespräsident Joachim Gauck wird am Freitag während des Mittagsgebets sprechen. mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Radio MV | Nachrichten aus Mecklenburg-Vorpommern | 01.01.2023 | 12:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus Mecklenburg-Vorpommern

Grafik: Eine Hand hält ein Kreuz aus dicken blauen Balken in einen weißen Kreis. Weißer Text: "Wahlen 2024" auf verschieden Blautönen. Unten rechts Logo NDR MV. © NDR Foto: NDR

Nach der Kommunalwahl in MV: Das sind die Gewinner der Bürgermeister-Stichwahlen

In 41 Städten und Gemeinden wurde am Sonntag gewählt. Dort konnte sich kein Kandidat mit der absoluten Mehrheit beim ersten Wahldurchgang durchsetzen. mehr

Die neue NDR MV App

Ein Smartphone zeigt die Startseite der neuen NDR MV App © NDR Foto: IMAGO. / Bihlmayerfotografie

Mecklenburg-Vorpommern immer dabei - die neue NDR MV App

Artikel, Podcasts, Livestreams: Die NDR MV App ist ganz neu: übersichtlich, kompakt, benutzerfreundlich, aktuell. mehr