Stand: 06.09.2020 18:16 Uhr

Tagesgäste zurück in MV - Dehoga zieht positive Bilanz

Ein Straßenschild zeigt das Wappen von Mecklenburg-Vorpommern, daneben steht auf einem anderen Schild: für touristische Verkehre im Land gesperrt!
Ausdrücklich wieder erwünscht: Erstmals seit Beginn der Corona-Maßnahmen durften am Wochenende wieder Tagesgäste nach Mecklenburg-Vorpommern einreisen. (Archivbild)

Am ersten Wochenende im September durften erstmals nach den Corona-Beschränkungen wieder Tagesgäste nach Mecklenburg-Vorpommern reisen. Der Deutsche Hotel- und Gaststättenverband (Dehoga) zieht eine positive Bilanz. Es seien spürbar mehr Tagestouristen im Land gewesen, so Dehoga-Landespräsident Lars Schwarz. Die Öffnung sei längst überfällig gewesen. Die gesamte Branche sei auf diese Art von Gästen angewiesen. Auch der Einzelhandel profitiere davon, hieß es weiter.

Bis zu 75.000 tägliche Gäste im September erwartet

Erst seit Freitag durften Gäste wieder tageweise nach Mecklenburg-Vorpommern einreisen. Wer vor diesem Termin trotzdem unerlaubt eingereist war, musste mit einem Bußgeld von bis zu 2.000 Euro rechnen. Nur wer mindestens eine Übernachtung vorweisen konnte, durfte ins Land reisen. Die Polizei kontrollierte allerdings nur stichprobenartig. Die Landesregierung rechnet mit bis zu 75.000 täglichen Gästen im September.

Weitere Informationen
Spaziergänger nutzen am 4. Februar 2019 in Rerik in Mecklenburg-Vorpommern das sonnige und ruhige Wetter für einen Ausflug am Ostseestrand. © dpa-Bildfunk Foto: Bernd Wüstneck

Corona-Lockerungen: Tagesgäste willkommen

Tagestouristen dürfen von heute an wieder nach Mecklenburg-Vorpommern reisen. Während es außerdem Lockerungen für Clubs und Diskotheken gibt, steigt das Mindestbußgeld für Maskenverweigerer. mehr

Blick über den menschenleeren Strand von Binz. © NDR Foto: Franziska Husmann

Tourismus: Nur halb so viele Gäste wie im Vorjahr

Die Tourismusbranche Mecklenburg-Vorpommerns hat wegen Corona eine historisch schlechte Halbjahresbilanz für 2020 gezogen. Es kamen nur halb so viele Gäste wie im Vorjahr. mehr

Corona in MV
Flugzeuge verschiedener Airlines sind auf dem Flughafen in Rostock-Laage geparkt. © NDR Foto: Steffen Baxalary

Wieder Betrieb am Flughafen Rostock-Laage

Nach mehrmonatiger Corona-Pause gibt es wieder Flugbetrieb am Airport Rostock-Laage. Die meisten Ziele in diesem Sommer sind am Mittelmeer. mehr

Mehrere Sprechblasen mit Ausrufezeichen. ©  Picture Alliance Zoonar | Christian Horz Foto:  Zoonar | Christian Horz

Corona und wir in MV: Ihre Meinungen!

Ihre Meinungen, die sie dem NDR Mecklenburg-Vorpommern geschrieben haben: ein nicht repräsentatives Stimmungsbild. mehr

7-Tage-Inzidenzkarte für Mecklenburg-Vorpommern vom 19. Juni 2021

Corona in MV: Zwei Neuinfektionen, kein weiterer Todesfall

Der Landesinzidenzwert sinkt auf 2,2. In allen kreisfreien Städten und Landkreisen liegt die Inzidenz weiter unter zehn. mehr

Auf einer Tafel steht Zeugnisausgabe, Stühle stehen auf den Tischen. © dpa-Bildfunk Foto: Sina Schuldt

Noten im Durchschnitt: Auf in die Sommerferien

Ein ungewöhnliches Schuljahr geht zu Ende: nach Schulschließungen, Distanzunterricht und Maskenpflicht beginnen nun die Ferien. mehr

Service
Smartphone Telefon-Tastatur. © iStockphoto Foto: Krystian Nawrockii

Bürgertelefone zum Coronavirus

Ministerien, Behörden und Verbände in Mecklenburg-Vorpommern haben Bürgertelefone und Hotlines für Fragen zum Coronavirus geschaltet. Hier finden Sie eine Übersicht. mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Radio MV | Die Nachrichten | 07.09.2020 | 06:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus Mecklenburg-Vorpommern

Bei Wöbbelin brennt ein Waldstück.  Foto: Landwirtschaftsministerium MV

Waldbrand bei Wöbbelin: Löscharbeiten dauern an

Neun Hektar Wald stehen noch in Flammen. Das Feuer im Landkreis Ludwigslust-Parchim ist der erste größere Waldbrand des Jahres. mehr