Steigende Zahl an Corona-Patienten belastet Klinik-Alltag

Stand: 13.10.2022 11:24 Uhr

Die Lage in einigen Krankenhäusern in Mecklenburg-Vorpommern wird schwieriger, denn seit Tagen steigt die Zahl der Corona-positiven Patienten.

In einigen Krankenhäusern Mecklenburg-Vorpommerns belasten immer mehr Corona-Fälle den Klinik-Alltag. Problematisch ist die Situation laut mehreren Kliniksprechern nicht auf den Intensiv-, sondern auf den Normalstationen. Im Krankenhaus von Bad Doberan werden beispielsweise derzeit 19 Patienten, die auch Corona haben, auf der Normalstation behandelt. Dort ist bereits die Rede vom "Krisenmodus".

Das Rostocker Südstadtklinikum berichtet auf Anfrage des NDR, dass die Covid-Normalstation langsam an ihre Kapazitätsgrenze komme. Ein Sprecher im Gesundheitsministerium nannte die Situation landesweit angespannt, betonte aber, dass nirgendwo im Land die Kapazitätsgrenze erreicht sei.

Weitere Informationen
Michael Jürgensen, Geschäftsführer der Sana-Kliniken in Bad Doberan und Wismar, bei NDR MV Live. © NDR Screenshots Foto: NDR Screenshots
6 Min

NDR MV Live: Steigende Corona-Zahlen - Krisenmodus in Kliniken?

In den Kliniken wird es auf den Normalstationen gerade kritisch. Immer mehr Patienten haben bei der Einlieferung einen positiven Corona-Test. Gleichzeitig wird das Klinikpersonal knapp wegen Urlaub und Krankheit. 6 Min

Schließung von Stationen befürchtet

Der Geschäftsführer der Krankenhausgesellschaft Mecklenburg-Vorpommerns, Uwe Borchmann, befürchtet Stationsschließungen, denn die steigende Fallzahl an Patienten, die an Corona erkrankt sind, würden durch die Isolationsregeln für mehr Personalaufwand sorgen. Allerdings seien viele Mitarbeitende selbst erkrankt, in Quarantäne oder im Urlaub, so Borchmann. 

Infektionsschutzgesetz konsequent nutzen

Der Virologe Prof. Martin Stürmer von der Goethe-Universität Frankfurt am Main sagte bei NDR MV Live, es sei "ein bisschen zu früh, alles schleifen zu lassen", es gebe noch zu viele Unklarheiten, zum Beispiel wie sich die Corona-Varianten entwickeln und wie sich Long Covid auswirkt. Die verbliebenen Möglichkeiten des geänderten Infektionsschutzgesetzes sollten konsequent genutzt werden, so Stürmer, ohne dass bundesweit wieder ein Flickenteppich an Regelungen entsteht. Wichtig sei auch, dass nicht zu viele Menschen gleichzeitig an Corona erkranken "und wir Probleme in der kritischen Infrastruktur bekommen".

Weitere Informationen
Ein Balkendiagramm vor einem Coronavirus. © COLOURBOX Foto: Volodymyr Horbovy

Corona in MV: Daten und Fakten zur Infektionswelle

Das Infektionsgeschehen in Mecklenburg-Vorpommern ist seit einiger Zeit rückläufig. Wir werden diesen Artikel zunächst nicht mehr aktualisieren. mehr

Eine FFP-2-Maske liegt im Herbstlaub auf einer Straße. © picture alliance/dpa | Angelika Warmuth

Neue Corona-Verordnung: Mit schlanken Maßnahmen in den Herbst

Seit Sonnabend greift eine neue Verordnung, die an die bundesweiten Regelungen angelehnt ist. mehr

Jördis Frommhold, Expertin für Long-Covid-Erkranungen, in ihrem Institut Long Covid. © dpa Bildfunk Foto: Bernd Wüstneck

Bundesweit einzigartig: Long-Covid-Institut in Rostock gegründet

Initiatorin ist die Lungenfachärztin Jördis Frommhold. Sie hat als Chefärztin der Median Klinik in Heiligendamm schon mehr als 5.500 Long-Covid-Patienten behandelt. mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Radio MV | Nachrichten aus Mecklenburg-Vorpommern | 13.10.2022 | 07:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus Mecklenburg-Vorpommern

Eine Frau hält eine Kreditkarte in der Hand und sitzt an einem Laptop. © picture alliance / dpa-tmn | Christin Klose Foto: Christin Klose

Inflation treibt viele Menschen in teure Dispokredite

Die gestiegenen Lebenshaltungskosten sind ein Hauptgrund dafür. Dispokredite sind laut der Verbraucherzentrale Mecklenburg-Vorpommern aber keine gute Lösung. mehr

NDR MV Highlights

Heinz Galling und Horst Hennings stehen in einem Angelkeller. © NDR
44 Min

Neu: Rute Raus als Videopodcast bei Youtube

Heinz Galling und Horst Hennings in der Schatzkammer: Horsts Angelkeller. Bei Haken, Mäuseködern & Knicklichtern im Gefrierfach. 44 Min

Moderator Stefan Kuna steht vor Glücksklee und wirft ein Hufeisen. © Ecki Raff; panthermedia Foto: Ecki Raff

NDR 1 Radio MV Bonuswochen: Jeden Morgen Chance auf 500 Euro

Heizen, Strom, Einkaufen - vieles wird teurer. Bei den Bonuswochen winkt die Chance auf 500 Euro von den VR-Banken. mehr

Lottokugeln fliegen vor blauem Hintergrund. © Fotolia Foto: ag visuell

Spielend gewinnen: Zeit ist Geld beim Quiz 6 in 49

Das schnellste Quiz in Mecklenburg-Vorpommern in der Stefan Kuna Show: Bewerben Sie sich jetzt zum Mitspielen. mehr

Podcast Akte Nord Stream 2 - Eine Pipeline unter Wasser © iStock Foto: golero

Akte Nord Stream 2 - Gas, Geld, Geheimnisse

Wie viel Einfluss übte Russland auf die Landesregierung in Mecklenburg-Vorpommern aus? In diesem Podcast öffnen wir die Akte Nord Stream 2. mehr