Stand: 08.02.2017 15:10 Uhr

Stadthafen wird trotz Schadstoffen ausgebaggert

Der versandete Rostocker Stadthafen soll trotz der festgestellten Schadstoffbelastung ausgebaggert werden. Nach Informationen von NDR 1 Radio MV ist geplant, dass die Arbeiten bereits Ende dieses Jahres beginnen. Rostocks zuständiger Senator Chris Müller (SPD) erklärte, die Beteiligten seien optimistisch. Der Teilbereich zwischen der alten Neptunwerft und der Silohalbinsel soll bis zum Stadtjubiläum 2018 fertig sein.

Schlick muss anders gelagert werden

Ein Gutachten des Wasserstraßen- und Schifffahrtsamtes in Stralsund hatte zunächst Zweifel an der Machbarbeit der Ausbaggerung aufkommen lassen. Der Schlick am Grund der Warnow ist demnach so stark mit Schadstoffen belastet, dass eine spätere Lagerung auf den städtischen Spülfeldern nicht möglich ist. Dies war ursprünglich geplant, um Kosten zu sparen. Eine Alternative sieht nun vor, die 75.000 Kubikmeter Baggergut in einer Schlickgrube im Breitling nordöstlich des Überseehafens zu lagern. Wie sich das auf die Kosten auswirken wird, muss noch geklärt werden.

Keine Belastung für Fische

Der Schlick am Warnowgrund sei nicht gefährlich, so Senator Müller. Auch das Wasser der Warnow ist nach Einschätzung des Rostocker Thüneninstituts für Ostseefischerei nicht verschmutzt, denn die Schadstoffe sind im Schlick gebunden. Es bestehe so auch keine Gefahr für die Fische in der Warnow. Über die Ergebnisse des Gutachtens zeigten sich die Experten nicht verwundert. Durch Schiffbau und Hafenwirtschaft über Jahrhunderte gelangen Schadstoffe ins Gewässer, so Christopher Zimmermann, Chef des Instituts.

Ausbaggerungen für Hanse Sail

Ziel der Arbeiten ist es, dass zur Hanse Sail 2018 Schiffe wie der Dampfeisbrecher "Stettin" wieder anlegen können. Dieser konnte bei der zurückliegenden Sail nicht an der Pier besucht werden. Insgesamt soll die innerstädtische Kaianlage bis 6,50 Meter ausgebaggert werden. So könnten größere Segler wie die "Star Flyer" oder auch kleine Kreuzfahrer wie die "Hanseatic" dort anlegen.

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Radio MV | 08.02.2017 | 12:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus Mecklenburg-Vorpommern

00:34
Nordmagazin

Ehrung des Seenotretters Jantzen

19.07.2018 19:30 Uhr
Nordmagazin
00:38
Nordmagazin

Junge Musiker in Neubrandenburg

19.07.2018 19:30 Uhr
Nordmagazin
00:45
Nordmagazin

Keine weiteren Amtsgeschäfte für Gerd Walther

19.07.2018 19:30 Uhr
Nordmagazin