Stand: 30.10.2019 13:48 Uhr  - NDR 1 Radio MV

Solarpark Barth: Erweiterung abgeschlossen

Solarpark © dpa Foto: Jens Wulf
Der Solarpark in Barth liefert Strom für Zehntausende Haushalte. (Archivbild)

In Barth (Landkreis Vorpommern-Rügen) ist die Erweiterung des Solarfeldes am Flughafen abgeschlossen worden. Die Anlage wurde laut dem Münchner Energieunternehmen BayWa renewable energy GmbH auf 69 Megawatt Leistung ausgebaut. Der Solarpark wurde in drei Abschnitten erweitert.

Strom für 22.000 Haushalte

Die ersten beiden Stufen bringen laut Projektleiter Albert Schlaak insgesamt 10 Megawatt Leistung und werden über das Energieeinspeisegesetz (EEG) gefördert. Diese Solarmodule speisen seit einigen Wochen schon Strom ins Netz ein. Nun ist nach Angaben des Unternehmens BayWa auch der Teil fertig, der ohne staatliche Förderung errichtet wurde. Damit können nun insgesamt pro Jahr mehr als 22.000 Haushalte mit Strom versorgt und mehr als 47.000 Tonnen CO2 eingespart werden.

Flughafen profitiert

Die Pachteinnahmen für den mehr als 80 Hektar umfassenden Solarpark fließen in die Betreibergesellschaft des Ostseeflughafens Barth-Stralsund und decken so die Betriebskosten.

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Radio MV | 30.10.2019 | 14:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus Mecklenburg-Vorpommern

Die Hundertwasser-Gesamtschule in Rostock-Lichtenhagen © NDR Foto: NDR

Hundertwasser-Schule: Quarantäne endet, Schule öffnet wieder

Ab Sonnabend wird die Quarantäne für rund 860 Schüler, Lehrer und Mitarbeiter der Hundertwasser-Schule aufgehoben. Am Montag soll dort wieder unterrichtet werden. mehr

Innenminister Lorenz Caffier bei einer Pressekonferenz © NDR

Caffier tritt zur Landtagswahl 2021 nicht mehr an

Er war lange die Nummer 1 der CDU in Mecklenburg-Vorpommern. Nun hat Innenminister Lorenz Caffier seinen Rückzug aus der Politik im kommenden Jahr angekündigt. mehr

Boote am Baaber Fischerstrand auf Rügen © NDR Foto: Max Bachmann aus Sassnitz

Kutter-Abwrackprämie soll Fangflotte verkleinern

Ostseefischer, die ihre Boote stilllegen, können auf eine Abwrackprämie von der EU hoffen. Hintergrund sind die seit Jahren beschränkten Fangmengen für Dorsch und Hering. mehr

Der Mecklenburgische Landtag entscheidet über die Zukunft der MV Werften.

Corona: AfD fordert Kurswechsel von Landesregierung

Der Landtag beschäftigt sich heute mit dem Corona-Krisenmanagement der Landesregierung. Die AfD-Fraktion fordert einen Kurswechsel sowie die Aufhebung aller Verbote und Einschränkungen. mehr