Das Kreuzfahrtschiff "Aidadiva" läuft in den Hafen von Rostock ein und eröffnet als erstes Schiff die Rostocker Kreuzfahrtsaison 2022. © dpa-Bildfunk Foto: Jens Büttner

Positive Bilanz: Kreuzfahrtsaison geht am Montag in Warnemünde zu Ende

Stand: 03.12.2022 09:17 Uhr

Noch vor dem offiziellen Ende der Kreuzfahrtsaison in Rostock am Montag zieht die Tourismusbranche eine erste Bilanz. Fast 295.000 Passagiere aus aller Welt seien auch eine Art Botschafter für die Region. 

Der Kreuzfahrttourismus habe eine große Relevanz für den Standort, so Rostocks Tourismusdirektor Matthias Fromm. Die Stadt öffne sich damit einem internationalen Publikum, das Sightseeing- und Kulturangebote nutzt, in den Restaurants speist oder Souvenirs kauft, sagte er. 

Passagierzahlen haben sich erholt

Fromm sei froh, dass sich die Passagierzahlen im Vergleich zu 2020 und 2021 weiter erholt haben. Sie liegen allerdings noch lange nicht wieder auf dem Niveau vom Vor-Corona-Jahr 2019 - dort verzeichnete man bei 196 Schiffsanläufen gut 600.000 Seereisende. Am Ende der Saison 2022 werden bei 139 Schiffsanläufen von 30 Kreuzfahrtschiffen fast 295.000 Seereisende an und von Bord gegangen sein, so die Bilanz von Rostock Port. Angemeldet waren in diesem Jahr allerdings 200 Anläufe. Der andauernde russische Angriffskrieg in der Ukraine habe sich aber negativ ausgewirkt, so die Einschätzung. Am kommenden Montag macht die "Amera" der Reederei Phoenix Reisen als letztes Schiff der Saison in Warnemünde fest. Die Hauptsaison wurde allerdings schon am 2. November mit dem Einlaufen der "Aidasol" beendet.

Die meisten Passagiere kamen aus Deutschland

Mit 116.000 Passagieren stellten die Deutschen erneut die größte Zahl aller Kreuzfahrttouristen, gefolgt von 40.000 US-Amerikanern, 5.200 Briten, 3.800 Kanadiern und 3.100 Italienern und 13.900 Touristen aus 131 weiteren Nationen. Etwa 70.000 Passagiere aus aller Welt entdeckten als Tagesgäste Warnemünde, Rostock, andere Teile von Mecklenburg-Vorpommern oder aber auch die Hauptstadt Berlin. 

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Radio MV | 03.12.2022 | 09:30 Uhr

Schlagwörter zu diesem Artikel

Kreuzfahrtschiffe

Schifffahrt

Mehr Nachrichten aus Mecklenburg-Vorpommern

In Grevesmühlen demonstrierten vor der Sondersitzung des Kreistags rund 700 Menschen gegen ein geplantes Flüchtlings-Containerdorf in Upahl. © NDR

Proteste gegen Flüchtlingsunterkünfte: Pegel verurteilt "Eskalation"

Meinungs- und Demonstrationsfreiheit seien zentrale Grundrechte, so der Innenminister. Es sei aber nicht hinnehmbar, wenn Rechtsextreme versuchten, solche Veranstaltungen zu okkupieren. mehr

NDR MV Highlights

Der SG Wöpkendorf in neuen Trikots © NDR.de Foto: Vanessa Kiaulehn

Kuna packt an - für die Vereine in unserem Land

An jedem letzten Freitag im Monat haben Vereine die Chance auf 1.000 Euro. Hier können Sie sich jetzt anmelden. mehr

Moderatorin Theresa Hebert summt die neuen Kopfhörerhits ein © NDR Foto: Jan Baumgart

Die NDR 1 Radio MV Kopfhörer-Hits: Titel erraten und gewinnen

Gesummten Titel erraten und mehrmals täglich mindestens 100€ gewinnen: Vom 9. Januar bis zum 3. Februar hören Sie bei NDR 1 Radio MV die Kopfhörer-Hits mehr

Lottokugeln fliegen vor blauem Hintergrund. © Fotolia Foto: ag visuell

Spielend gewinnen: Zeit ist Geld beim Quiz 6 in 49

Das schnellste Quiz in Mecklenburg-Vorpommern in der Stefan Kuna Show: Bewerben Sie sich jetzt zum Mitspielen. mehr

Diverser Sperrmüll © PantherMedia Foto: Cora Müller

Handys, Kleidung und Fahrräder ausmisten: Richtig entrümpeln

Wohin mit alten Klamotten, Handys, Fahrrädern und Büchern? Und wo bekommt man auch noch Geld für die gebrauchten Sachen? mehr