Stand: 26.05.2020 13:29 Uhr

Geburtsstation Crivitz über Pfingsten geschlossen

Crivitz: Das MediClin Krankenhaus am Crivitzer See. © dpa-Bildfunk Foto: Bernd Wüstneck
Der Streit um die Schließung der Geburtshilfe am Krankenhaus Crivitz dauert seit Monaten an. (Archivbild)

Die Personalprobleme auf der Geburtshilfestation in Crivitz (Landkreis Ludwigslust-Parchim) spitzen sich zu: Der Kreißsaal des Crivitzer Krankenhauses macht nach Angaben des Klinikbettreibers Mediclin ab Mittwochfrüh für eine Woche dicht. Grund für die Abmeldung des Kreißsaals in Crivitz seien personelle Engpässe, heißt es vom Krankenhausbetreiber Mediclin. Nach Informationen von NDR 1 Radio MV sollen sich drei Krankenschwestern krank gemeldet haben.

Zukunft der Geburtshilfe in Crivitz weiter unklar

Die Disskussion um die Schließung der Geburtenstation des Krankenhauses in Crivitz schwelt schon lange. Zuletzt hatte eine interne Vereinbarung zwischen Klinikleitung und dem Betriebsrat für Wirbel gesorgt, wonach die Schließung der Geburtshilfe schon seit längerer Zeit mit dem Gesundheitsministerium abgestimmt sei. Dies hatte im Landtag von Mecklenburg-Vorpommern scharfe Kritik an Klinikbetreiber Mediclin sowie Gesundheitsminister Harry Glawe(CDU) geführt.

Die Personaldecke schrumpft

Zwei Oberärztinnen der Station sei nach Information von NDR 1 Radio MV bereits gekündigt worden. Auch zwei Hebammen seien mittlerweile freiwillig gegangen. Werdende Mütter, die hier über Pfingsten ihr Kind gebären wollten, sollen nun auf die umliegenden Kliniken nach Hagenow, Parchim oder Schwerin ausweichen. Da die Geburtenstation in Crivitz nach Ansicht von Mediclin seit Jahren zu gering ausgelastet sei, will der Krankenhauskonzern sie zusammen mit der Gynäkologie zum 30. Juni schließen. Bis zum heutigen Tag kamen seit Jahresbeginn 118 Babys in Crivitz zur Welt.

Landkreis will Krankenhaus erst zum Jahresende kaufen

Fraglich bleibt, ob der Landkreis das gesamte Krankenhaus Crivitz kaufen wird. Dies sei jedoch erst zum Ende des Jahres möglich. Ob die Geburtenstation bis dahin erhalten bleibt, ist unklar.

Weitere Informationen
Crivitz: Das MediClin Krankenhaus am Crivitzer See. © dpa-Bildfunk Foto: Bernd Wüstneck

Landtag zu Krankenhaus Crivitz: Heftige Kritik an Mediclin

In der Landtagsdebatte um die Geburtenstation am Krankenhaus Crivitz ist der Klinikbetreiber Mediclin scharf kritisiert worden. Abgeordnete warfen Mediclin Täuschung und Vertragsbruch vor. mehr

Eine Hebamme in OP Kleidung hält ein Neugeborenes auf dem Arm. © picture-alliance/ dpa Foto: Marcus Führer

Crivitz: Stand Aus für Geburtenstation lange fest?

Die Schließung der Geburtenstation in Crivitz ist offenbar schon länger abgestimmt. Das geht aus einem betriebsinternen Papier hervor. In Schwerin tagt der Landtag heute erneut zu dem Thema. mehr

Ein Hinweisschild der Notaufnahme steht vor dem Krankenhaus Güstrow. © dpa Foto: Stefan Sauer

Kommission soll Gesundheitskonzept für MV erarbeiten

In Mecklenburg-Vorpommern soll eine Landtags-Enquetekommission über die Sicherung der medizinischen Versorgung im Land beraten. Sie soll auch Konzepte für die Zukunft erarbeiten. mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Radio MV | 26.05.2020 | 13:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus Mecklenburg-Vorpommern

Innenminister Torsten Renz im Interview in der Rostocker Innenstadt.

Renz' Corona-Shopping: Fassungslosigkeit in allen Lagern

Ausgerechnet Innenminister Torsten Renz aus Güstrow hat im Niedrig-Inzidenz-Gebiet Rostock eingekauft. Die Reaktionen. mehr