Stand: 15.09.2019 10:24 Uhr

Nordkirche verabschiedet Bischof Abromeit

Bild vergrößern
Hans-Jürgen Abromeit war seit 2001 Bischof in Pommern. (Archivbild)

Mit einem Festgottesdienst im Dom ist am Sonnabendnachmittag der Greifswalder Bischof Hans-Jürgen Abromeit verabschiedet worden. 18 Jahre lang übte er das Amt aus - zunächst in der pommerschen-evangelischen Kirche. Nach der Fusion zur Nordkirche leitete Abromeit gemeinsam mit dem Schweriner Bischof Andreas von Maltzahn den Sprengel Mecklenburg und Pommern.

"Starke Region durch Abromeits Wirken"

In einem festlichen Gottesdienst im Greifswalder Dom wurde der 64-Jährige von Landesbischof Ralf Meister entpflichtet. Er gab sein Amtskreuz zurück. Meister sagte, Abromeit könne dankbar sein, dass diese Region durch sein Wirken eine starke Region geblieben sei. Für ihn selbst sei es ein Geschenk, dass er immer wieder Wegbegleiterinnen und Wegbegleiter hatte, so Abromeit in seiner Abschiedspredigt im Beisein von Bischöfen aus aller Welt.

Impulsgeber für Fusion der Nordkriche

2001 hatte Abromeit das Amt in der damaligen Pommerschen Evangelischen Kirche übernommen. Er war es auch, der den entscheidenden Impuls für den Zusammenschluss zur Nordkirche gegeben hatte. Für Abromeit ist die Gründung der Nordkirche ein großer Erfolg. Mit der Fusion der drei ehemaligen Landeskirchen im Norden seien sehr nachhaltige Strukturen entstanden, die über viele Jahre tragen würden, so der scheidende Bischof.

Bild vergrößern
Neuer Bischof für Mecklenburg-Vorpommern wird der Rostocker Pastor Tilman Jeremias. (Archivbild)
Nachfolger wird Tilman Jeremias

Am Reformationstag, Ende Oktober, wird dann Tilman Jeremias zum neuen Sprengelbischof in Mecklenburg und Pommern geweiht. Die Reduzierung der Bischofssitze war bei Gründung der Nordkirche festgelegt worden. Zum Sprengel Mecklenburg und Pommern gehören insgesamt knapp 247.000 Christen.

Weitere Informationen

Debatte um Nahost-Rede von Bischof Abromeit

06.08.2019 07:30 Uhr

Mit einem Vortrag hat der Greifswalder Bischof Abromeit eine Debatte ausgelöst. Es liege ihm fern, das Existenzrecht Israels infrage zu stellen, betonte Abromeit nach Kritik an seinen Äußerungen. mehr

Landesbischof von Maltzahn verabschiedet

11.05.2019 16:00 Uhr

In Schwerin hat die evangelische Nordkirche am Sonnabend Andreas von Maltzahn aus dem Bischofsamt verabschiedet. Er war 2007 als mecklenburgischer Landesbischof eingeführt worden. mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Radio MV | 14.09.2019 | 14:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus Mecklenburg-Vorpommern

02:47
Nordmagazin