Alexander Winter © arcona Hotels & Resorts

Neues Mitglied im Vorstand des Tourismusverbandes in MV

Stand: 10.12.2021 16:30 Uhr

Der Tourismusverband in Mecklenburg-Vorpommern hat eine neue Doppelspitze. Der Hotelier Alexander Winter ist als neuer Co-Präsident an die Seite von Birgit Hesse gewählt worden.

Der Hotelier Alexander Winter ist in den Vorstand des Tourismusverbands gewählt worden. Er steht damit an der Spitze des Verbandes - gemeinsam mit der wiedergewählten SPD-Politikerin Birgit Hesse. Man wollte beide Führungspositionen nicht mehr nur politisch, sondern auch mit jemandem aus der Branche besetzen, hieß es auf der Mitgliederversammlung. Der Tourismusverband wird traditionell von einer Doppelspitze geführt. Winter und Hesse wechseln sich jährlich als Präsident des für fünf Jahre gewählten Verbandes ab.

Waldmüller ist Stellvertreter

Alexander Winter ist Geschäftsführer der Hotelkette Arcona - unter anderem mit Hotels auf Rügen und Usedom. Der 51-jährige will sich für die qualitative und nachhaltige Weiterentwicklung des Tourismus in Mecklenburg-Vorpommern engagieren. Winter folgt auf Wolfgang Waldmüller. Der CDU-Politiker ist nun stellvertretender Vorstandsvorsitzender.

Hoffen auf 2022

Hesse hofft für die von der Corona-Pandemie schwer gebeutelte Branche auf eine Stabilisierung im kommenden Jahr. Laut den bisherigen Zahlen des Statistisches Landesamtes gab es bis Ende September 2021 rund 20,8 Millionen Übernachtungen im Land, im Vorjahr waren es in den ersten neun Monaten des Jahres noch rund 24 Millionen. Im letzten Quartal 2020, das ebenfalls schwer durch die Pandemie belastet wurde, kamen dann noch einmal 3,7 Millionen Übernachtungen hinzu. Ob diese Zahlen dieses Jahr noch erreicht werden können, ist ungewiss. Zum Vergleich: 2019 gab es mehr als 34 Millionen Übernachtungen im Nordosten.

Weitere Informationen
Touristen nutzen das hochsommerliche Wetter am Strand auf der Insel Usedom zum Sonnen und Baden. © dpa-Bildfunk Foto: Stefan Sauer

Studie: Usedomer sehen Tourismus überwiegend positiv

Mehr als zwei Drittel der Befragten gaben aber auch an, dass Usedom - gerade in den Sommermonaten - zu voll mit Urlaubern sei. mehr

Eine Kellnerin mit drei Tellern geht durch ein Lokal. © fotolia.com Foto: MNStudio

Tourismus in Mecklenburg-Vorpommern in Sorge

Der Tourismusbranche im Land machen die steigenden Preise zu schaffen. Vor allem das Gastgewerbe ist betroffen. mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Radio MV | 10.12.2021 | 17:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus Mecklenburg-Vorpommern

Ein PCR-Test wird bei der Firma Centogene in Rostock ausgeführt.

Viele Labore wegen PCR-Tests am Limit

Zwei- bis dreimal so viele Tests müssen die Labore in MV momentan auswerten. Dabei wird der Personalmangel zum Problem. mehr