Der "Rasende Roland" fährt unter Volldampf über die Insel Rügen (1995). © dpa - Bildarchiv Foto: Stefan Sauer

Neue Werkstatt für "Rasenden Roland"

Stand: 05.08.2021 06:20 Uhr

Baustart in Putbus: Der Rasende Roland bekommt eine neue Eisenbahnwerkstatt. Außerdem entsteht auf dem Gelände auch eine Eisenbahn-Erlebnisausstellung.

Nach derzeitiger Planung soll die neue Werkstatt schon in zwei Jahren ihren Betrieb aufnehmen. Dort sollen in Zukunft Wartungen und Reparaturen an den Fahrzeugen der Schmalspur- und Normalspurbahn durchgeführt werden. Auch eine eigene Waschanlage für die Züge soll gebaut werden, für die Mitarbeiter wird es neue Betriebs-, Büro- und Sozialräume geben.

Unterstützung vom Land

Für Besucher und Besucherinnen entsteht ein neues Museumsareal, das aus drei historisch nachempfundenden Gebäuden bestehen wird. Unter anderem soll auch eine knapp 200 Meter lange Wartehalle für die historischen Züge und eine barrierefreie Aussichtsplattform entstehen. Das Wirtschaftsministerium unterstützt die Baumaßnahmen mit mehr als 30 Millionen Euro.

Weitere Informationen
Die Schmalspurbahn "Rasender Roland" in den 1930er-Jahren. © picture alliance/arkivi

"Rasender Roland": Mit Volldampf gemächlich über Rügen

Reisen auf Rügen? Eine Qual, heißt es lange über die Insel. Bis der "Rasende Roland" 1895 erstmals über die Insel zuckelt. mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Radio MV | 05.08.2021 | 07:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus Mecklenburg-Vorpommern

Wähler stehen in einer Schlange vor dem Wahllokal in Loitz. © dpa-Bildfunk Foto: Stefan Sauer

Bürger in Mecklenburg-Vorpommern wählen neuen Landtag

In Mecklenburg-Vorpommern sind heute 1,32 Millionen Menschen aufgerufen, einen neuen Landtag zu wählen. 24 Parteien haben mit Landeslisten um Stimmen geworben. mehr