Stand: 19.03.2019 17:56 Uhr

Flusskreuzer der Neptun-Werft getauft

Sechs Flusskreuzfahrtschiffe, die auf der Rostocker Neptun-Werft gebaut wurden, sind am Dienstag getauft worden. Die Taufe von jeweils zwei Schiffen erfolgte in Rostock, Basel und in Brunsbüttel, wie ein Sprecher der Werft sagte. Zwei der Flusskreuzfahrtschiffe liegen noch an der Kaikante der Neptun-Werft in Rostock-Warnemünde.

Auftragsvolumen von rund 150 Millionen Euro

Zum genauen Auftragsvolumen wollte sich die Reederei nicht äußern, es dürfte aber nach NDR Recherchen rund 150 Millionen Euro betragen. Die jeweils 135 Meter langen Schiffe bieten 190 Passagieren Platz und sind in den vergangenen anderthalb Jahren auf der Neptun-Werft entstanden.

Einsatz auf Rhein, Main und Donau

Nach der Taufe kommen die Flusskreuzer auf Rhein, Main und Donau zum Einsatz. In den vergangenen acht Jahren hat die Neptun-Werft allein für Viking rund 60 Flusskreuzfahrtschiffe gebaut, weitere sind in Planung.

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Radio MV | 19.03.2019 | 08:00 Uhr

Schlagwörter zu diesem Artikel

Kreuzfahrtschiffe

Schifffahrt

Schiffbau

Mehr Nachrichten aus Mecklenburg-Vorpommern

Eine Pflegerin auf der Intensivstation im Rostocker Südstadtklinikum sortiert Operationsbesteck. © ndr.de Foto: ndr.de

Gesundheitssystem in MV: Personal "weiter sehr belastet"

Die Corona-Lage entspannt sich, im Gesundheitssystem hat die Pandemie dennoch Spuren hinterlassen. Und im Herbst rechnen Experten mit steigenden Corona-Zahlen. mehr