Stand: 04.09.2020 17:07 Uhr

Mubea Flamm: Einigung im Abfindungsstreit steht kurz bevor

Das Betriebsgebäude von Flammaerotec.
Das Werk von Mubea Flamm Aerotec in Laage soll Ende des Jahres schließen. (Archivbild)

Im Streit um Abfindungen für die 80 Mitarbeiter beim zum Jahresende schließenden Automobilzulieferer Mubea Famm in Laage (Landkreis Rostock) gibt es offenbar eine Einigung. Durchschnittlich bekommt jeder Angestellte rund 24.000 Euro als Abfindung. "Außerdem haben sich beide Seiten auf die Bildung einer Transfergesellschaft geeignet", so der Rostocker IG-Metall-Geschäftsführer Stefan Schad.

Betriebsrat muss noch zustimmen

Je nachdem, wie lange die Beschäftigten für die Firma gearbeitet haben, können sie dort bis zu einem Jahr lang unter anderem an Weiterbildungen teilnehmen. Die Kosten der Transfergesellschaft von 1,2 Millionen Euro zahle Mubea Flamm. Für eine Vertragsunterzeichnung in der kommenden Woche müsse aber noch der Betriebsrat zustimmen, so die IG Metall.

Schließung wegen angespannter Geschäftslage

Mitte Mai hatte die Geschäftsführung des Unternehmens darüber informiert, dass der Standort geschlossen werden wird. Als Grund wurde die angespannte Geschäftslage genannt.

Archiv
Verschiedene Schutzmasken hängen vor vier Personen, die auf einer Bank am Deich sitzen. (Bildmontage) © COLOURBOX, Freeday Foto: Jürgen Brochmann, Freeday

Testpflicht für Touristen nur noch bei Einreise

Die Testpflicht gilt für Touristen nur noch bei der Einreise nach Mecklenburg-Vorpommern. Folgetests sind nicht mehr nötig. mehr

Daniel Seidler © NDR

Werftarbeiter in Wismar, Daniel Seidler: "Wie ein Neuanfang"

Corona und wir in MV: Wie es uns geht, was wir jetzt brauchen! Der NDR Mecklenburg-Vorpommern hat Menschen durch die Pandemie begleitet. Und kurz vor den Sommerferien nachgefragt. mehr

7-Tage-Inzidenzkarte für Mecklenburg-Vorpommern vom 16. Juni 2021

Corona in MV: Neun Neuinfektionen, ein weiterer Todesfall

Der Landesinzidenzwert sinkt auf 4,0. In sieben Regionen des Landes liegt die Inzidenz weiter unter 10. mehr

Die Metallgetsalterin Takwe Kenders

Metallgestalterin in Rothen, Takwe Kenders: "Wir brauchen ein Wir“

Corona und wir in MV: Wie es uns geht, was wir jetzt brauchen! Der NDR Mecklenburg-Vorpommern hat Menschen durch die Pandemie begleitet. Und kurz vor den Sommerferien nachgefragt. mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Radio MV | Die Nachrichten | 04.09.2020 | 17:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus Mecklenburg-Vorpommern

Zwei Schiffe vor einer Mauer aus Steinen - dazu ein Schlauchboot: Seenotretter helfen einem manövrierunfähigen Schiff in den Hafen nach Tarnewitz zu kommen. (Foto: DGzRS) © DGZRS Foto: DGZRS

Ausflugsschiff vor Poel aus Seenot gerettet

Ein Ausflugsschiff mit 44 Menschen an Bord haben Seenotretter in den Hafen von Tarnewitz geschleppt. Es trieb manovrierunfähig in der Ostsee. mehr