Ein Lehrer schreibt etwas an die grüne Tafel. Im Vordergrund Kreide. © fotolia

Ministerin Oldenburg zum Schulstart: Präsenzunterricht als oberstes Ziel

Stand: 03.01.2022 14:47 Uhr

Zum Schulstart mahnt Bildungsministerin Simone Oldenburg (Die Linke) zur Besonnenheit. Die Schulen wissen seit über einem Jahr, was zu tun ist, so die Ministerin. Weiter Präsenzunterricht für alle anzubieten, sei das oberste Ziel.

Zum heutigen Schulbeginn nach den Weihnachtsferien sollten Eltern nicht vergessen, ihren Kindern die Erklärung über das Reiseverhalten und zu Krankheitsymptomen mitzugeben. Darauf hat das Bildungsministerium noch mal hingewiesen. Außerdem gibt es in den Schulen von heute an drei Coronatests in der Woche - auch für Genesene und Geimpfte. Die Tests können in der Schule, zu Hause oder in Testzentren durchgeführt werden. Wieder erlaubt sind Musik- und Theaterunterricht, aber auch Sport in Innenräumen.

Weitere Informationen
Schüler schreiben in einem Unterrichtsraum vom Gymnasium Mellendorf in der Region Hannover ihre Abiturklausur im Fach «Geschichte». © picture alliance/dpa Foto: Moritz Frankenberg

Schulen in MV wollen Omikron mit Drei-Phasen-Modell begegnen

Wegen der Ausbreitung der Omikron-Variante befürchtet die Landesregierung, dass künftig zeitgleich viele Lehrer erkranken könnten. mehr

Vorbereitung auf Verschärfungen wegen der Omikron-Variante

Oldenburg verweist darauf, dass es einen ständigen Austausch mit Wissenschaftlern, Experten, Praktikern und dem Krisenstab der Landesregierung gibt. Heute will die Ministerin vorstellen, wie Schulen und Kitas reagieren und welchen Regeln gelten sollen, wenn sich die Corona-Situation wegen der Omikron-Variante des Coronavirus verschärfen sollte.

Weitere Informationen
Alena Buyx vom Deutschen Ethikrat spricht auf einer Pressekonferenz. © picture alliance/dpa Foto: Michael Kappeler

Corona-News-Ticker: Impfen sollte möglichst einfach sein

Das fordert die Vorsitzende des Ethikrats Alena Buyx. Eine allgemeine Impfpflicht ziele auf den kommenden Herbst. Mehr Corona-News im Live-Ticker. mehr

Corona in MV
Vier Spritzen mit dem Impfstoff von Biontech/Pfizer liegen im Corona-Impfzentrum bereit. © dpa-Bildfunk Foto: Jens Büttner

Apotheker in Mecklenburg-Vorpommern erhalten Impf-Schulung

Die Apothekerkammer des Landes bietet heute in Rostock fünf Impf-Kurse für Apotheker an. mehr

Stufenkarte nach risikogewichteten Kriterien für Mecklenburg-Vorpommern vom 28. Januar 2022. © NDR

Corona in MV: 2.937 Neuinfektionen - kein weiterer Todesfall

Die Sieben-Tage-Inzidenz der Neuinfektionen steigt in Mecklenburg-Vorpommern auf 1.042,0. Die Hospitalisierungsinzidenz liegt bei 5,8. mehr

Das Bild zeigt einen Flur auf einer Intesivstation in einem Krankenhaus. © picture-alliance Foto: Fabian Strauch

Krankenhausgesellschaft warnt vor Personalmangel

Wegen der aktuellen Corona-Welle seien in einigen Krankenhäusern bereits zeitweise Stationen geschlossen worden. mehr

Service
Smartphone Telefon-Tastatur. © iStockphoto Foto: Krystian Nawrockii

Bürgertelefone zum Coronavirus

Ministerien, Behörden und Verbände in Mecklenburg-Vorpommern haben Bürgertelefone und Hotlines für Fragen zum Coronavirus geschaltet. Hier finden Sie eine Übersicht. mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Radio MV | Die Nachrichten | 03.01.2022 | 14:30 Uhr

Mehr Nachrichten aus Mecklenburg-Vorpommern

In Stralsund schwappt das Wasser über die Hafenkante und sucht sich seinen Weg in die Straßen. © ndr.de Foto: Doris Scheer aus Stralsund

Sturmtief "Nadia" bringt schweres Unwetter nach Mecklenburg-Vorpommern

Der Deutsche Wetterdienst warnt bis Sonntagvormittag vor möglichen Orkanböen - insbesondere an der Küste Vorpommerns. Für Sonntag gibt es eine Sturmflutwarnung. mehr