Stand: 04.08.2020 17:08 Uhr

Lübstorf: Hubschrauber-Unglück mit drei Verletzten

Ein bei einer Notlandung bei Lübstorf verunglückter Hubschrauber liegt in einem Getreidefeld. © NDR Foto: Christoph Woest
Nach dem Unglück setzte der Pilot selbst einen Notruf ab. Er und seine Insassen wurden nur leicht verletzt.

Bei einem Hubschrauberunglück nördlich von Schwerin sind drei Menschen leicht verletzt worden. Nach ersten Erkenntnissen war ein technischer Defekt während eines privaten Rundflugs Ursache dafür. Der Pilot hatte nach der unfreiwilligen Landung auf einem Feld in der Nähe von Lübstorf (Landkreis Nordwestmecklenburg) selbst den Notruf gewählt. Er und seine zwei Insassen haben sich bei dem Aufprall Schnittverletzungen zugefügt. Sie kamen in ein Krankenhaus.

Hubschrauber kippte auf die Seite

Kurz nach 13 Uhr hatte der Pilot noch versucht, den Helikopter notzulanden. Der Versuch sei misslungen, und es habe eine Bruchlandung gegeben, so eine Polizeisprecherin. Infolge der harten Landung kippte der Hubschrauber auf die Seite. Anfangs hatte die Polizei von einem Absturz gesprochen, korrigierte sich dann aber aufgrund neuer Erkenntnisse.

Pilot konnte Schlimmeres verhindern

Nach Informationen von NDR 1 Radio MV hatte der Pilot die notwendige Flughöhe, um den Hubschrauber ihn in eine sogenannte Auto-Rotation zu versetzen und so Schlimmeres zu verhindern. Bei dem Fluggerät soll es sich um eine private "Bell47" handeln, bekannt unter anderem aus der US-Fernsehserie "M*A*S*H". Bis 1974 wurden davon rund 5.600 Exemplare gebaut. Die Feuerwehren Lübstorf und Seehof waren mit rund 30 Kräften vor Ort, mussten aber nicht löschen. Die Polizei hat die Ermittlungen zur Unfallursache aufgenommen.

Weitere Informationen
Flugzeugwrack in der Nähe von Heringsdorf auf Usedom. © Tilo Wallrodt Foto: Tilo Wallrodt

Usedom: Technischer Defekt als Absturzursache?

Beim Absturz eines Oldtimer-Flugzeugs auf Usedom ist der Gründer der Bäckereikette "Lila Bäcker", Volker Schülke, ums Leben gekommen. Die Polizei vermutet einen technischen Defekt als Unfallursache. mehr

Ein Fahrzeug mit Rädern, das wie ein Gokart wirkt, fliegt an einem Gleitschirm am Himmel.

Mann bei Motorschirmsegler-Absturz schwer verletzt

Beim Landeanflug nach einem Rundflug über die Seenplatte sind ein 40-Jähriger und seine 35-jährige Begleiterin mit einem Motorgleitschirm abgestürzt. Der Mann wurde schwer verletzt. mehr

Ein brennender Eurofighter stürzt über einem Wald ab. © Thomas Steffan Foto: Thomas Steffan

Eurofighter-Absturz: Ermittlungen kurz vor Abschluss

Die staatsanwaltlichen Ermittlungen zum Absturz zweier Eurofighter-Jets vor einem Jahr bei Malchow stehen kurz vor dem Abschluss. Mutmaßlich führte ein Pilotenfehler zu dem Unglück. mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Radio MV | Die Nachrichten | 04.08.2020 | 17:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus Mecklenburg-Vorpommern

Schulkinder stehen an den geöffneten Fenstern ihres Klassenraumes © picture alliance/KEYSTONE Foto: ALESSANDRO DELLA VALLE

Corona: Lüften und Fiebermessen an Schulen in MV

Mecklenburg-Vorpommern verschärft nach den Oktoberferien die Hygieneregeln an Schulen. mehr

Eine Person arbeitet im Labor an einem Test © Colourbox

MV: 16 neue Corona-Infektionen, 1.196 insgesamt

Bis Mittwochnachmittag haben sich in Mecklenburg-Vorpommern 16 weitere Menschen mit dem Coronavirus infiziert. mehr

Der Tischler Jürgen Krämer sitzt in seinem Garten auf einer Bank.

"Klein Vielen ist eine neue Heimat"

Jürgen Krämer hat nach der Wende im neuen Mecklenburg-Vorpommern einen neuen Platz für sich gesucht - und zufällig gefunden. mehr

Krane stehen auf dem Gelände der MV-Werft in Rostock-Warnemünde © dpa picture alliance Foto: Jens Büttner, dpa

Ringen um Werften-Rettung geht in die Verlängerung

Ob die MV-Werften unter den sogenannten Corona-Rettungsschirm des Bundes schlüpfen können, ist weiter unklar. mehr