Beleuchtete Absperrungen im Evakuierungsgebiet in Göttingen © dpa Bildfunk Foto: Swen Pförtner

Lärz: Fliegerbombe erfolgreich entschärft

Stand: 08.12.2022 17:57 Uhr

Bei Bauarbeiten auf dem Flugplatzgelände in Lärz (Kreis Mecklenburgische Seenplatte) wurde erneut ein Blindgänger aus dem Zweiten Weltkrieg gefunden. Am Donnerstagnachmittag konnte die 125 Kilogramm schwere Bombe amerikanischer Bauart entschärft werden.

Die Entschärfung des Blindgängers durch Experten des Munitionsbergungsdienstes dauerte diesmal nur wenige Minuten, hieß es von einem Sprecher des Amtes Röbel. Für die Entschärfung wurde ein Sicherheitsradius im Umkreis von einem Kilometer um den Fundort eingerichte. Wohngebäude waren nicht betroffen, auf dem Flugplatzgelände sind aber Büroräume und Ferienhäuser, die geräumt werden müssten. Betroffen von der Sperrung war auch ein Abschnitt der Bundesstraße 198 zwischen Rechlin und Mirow.

Zuletzt mehrere Bombenfunde an der Müritz

Zuletzt war Mitte November im nahegelegenen Rechlin eine 250 Kilogramm schwere Fliegerbombe aus dem Zweiten Weltkrieg erfolgreich entschärft worden. Wenige Tage zuvor war in Lärz eine Fliegerbombe im zweiten Versuch erfolgreich gesprengt werden. Auf dem Flugplatzgelände soll ein Solarpark entstehen. Deshalb wird das Gelände genauer abgesucht.

Weitere Informationen
In Rechlin (Mecklenburgische Seenplatte) wird eine Fliegerbombe aus dem Zweiten Weltkrieg entschärft. © NDR Screenshots Foto: NDR Screenshots

Blindgänger in Rechlin: Beide Bomben unschädlich gemacht

Der erste Blindgänger aus dem Zweiten Weltkrieg wurde erfolgreich entschärft, die zweite Bombe musste gesprengt werden. mehr

Bombensprengung auf dem Flugplatzgelände in Lärz © NDR

Lärz: Fliegerbombe gesprengt - im zweiten Versuch

Die 500-Kilogramm-Bombe aus dem Zweiten Weltkrieg ist nach einem Fehlversuch erfolgreich gesprengt worden. Eine Entschärfung war zu gefährlich. mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Radio MV | Regionalnachrichten aus Neubrandenburg | 08.12.2022 | 15:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus Mecklenburg-Vorpommern

Rostocks Torhüter Markus Kolke (r.) kann einen Treffer von Magdeburgs Luca Schuler nicht verhindern. © IMAGO / Jan Huebner

Zu viele Patzer: Hansa Rostock verliert gegen 1. FC Magdeburg

Die Mecklenburger erlitten am Sonntag durch ein 0:2 einen Rückschlag im Kampf um den Klassenerhalt in der 2. Fußball-Bundesliga. mehr

Die neue NDR MV App

Ein Smartphone zeigt die Startseite der neuen NDR MV App © NDR Foto: IMAGO. / Bihlmayerfotografie

Mecklenburg-Vorpommern immer dabei - die neue NDR MV App

Artikel, Podcasts, Livestreams: Die NDR MV App ist ganz neu: übersichtlich, kompakt, benutzerfreundlich, aktuell. mehr