Laage: Supermarkt in der Nacht zum Montag völlig ausgebrannt

Stand: 12.06.2023 15:10 Uhr

In Laage ist in der Nacht zum Montag ein Supermarkt völlig ausgebrannt. Das Feuer war zunächst in einer Garage in Bahnhofsnähe ausgebrochen und hatte sich dann auf den Norma-Markt ausgebreitet.

Mehrere Feuerwehren aus der Umgebung kämpften bis zum Morgen gegen die Flammen - unter anderem mit einer Drehleiter. Knapp 80 Feuerwehrleute waren stundenlang im Einsatz und konnten den Brand bis zum Montagmorgen löschen. Weit über den Brandort in Laage (Landkreis Rostock) hinaus war eine hohe Rauchsäule zu sehen. Anwohner wurden aufgefordert, Fenster und Türen geschlossen zu halten.

Feuerwehr bekämpft Brand eines Supermarkts. © NDR Foto: Ralf Drefin
AUDIO: Mehrere Brände halten Feuerwehren in MV in Atem (1 Min)

Erschwerte Bedingungen: Gebäude schnell eingestürzt

Die Dachgebinde des Supermarktgebäudes seien nach 20 Minuten Brand zusammengestürzt, berichtet der Zugführer der Freiwilligen Feuerwehr Stadt Laage, Andreas Giese, im Gespräch mit NDR 1 Radio MV. "Das Problem ist halt, dass das Dach dann auf das Brandgut fällt, beziehungsweise auf alles, was im Markt drin ist." Dadurch gestalteten sich die Löscharbeiten schwierig, so Giese. Man könne dann nur noch mit Schaum ablöschen. Die Einsatzkräfte waren zuvor schon mehrere Tage bei dem Moorbrand in Göldenitz im Einsatz.

Weitere Informationen
Feuerwehr bekämpft Brand eines Supermarkts. © NDR Foto: Ralf Drefin

Mehrere Brände halten Feuerwehren in MV in Atem

In Dadow standen gleich mehrfach Altreifen in Flammen, in Sülte bei Hasenhäge ist der alte Forsthof abgebrannt. mehr

Supermarktbrand verursacht 1,5 Millionen Euro Schaden

Aus dem brennenden Supermarkt waren mehrere Explosionen zu hören - vermutlich hatte das Feuer Gasflaschen oder Spraydosen erfasst. Das Gebäude brannte bis auf die Grundmauer nieder. Laut Polizei haben Brandermittler inzwischen die Ursache des Feuers herausgefunden: Die Starterbatterie des herkömmlichen Kleinwagens, der in der an den Markt angrenzenden Garage abgestellt war, habe Feuer gefangen. Die Flammen zerstörten demnach das Auto und die Garage und griffen sehr schnell auf den Einkaufsmarkt über. Der Sachschaden wird auf 1,5 Millionen Euro geschätzt.

Weitere Informationen
Ein Feuerwehrfahrzeug an dem brennenden Wald- und Torfmoorgebiet. Wegen des unwegsamen Geländes mussten Schläuche hunderte Meter weit verlegt werden. © dpa Foto: Bernd Wüstneck

Moorbrand bei Göldenitz: Drohnen identifizieren Glutnester

Der Ring um den Brand wird immer enger. Mit Wärmebildkameras ausgestattete Drohnen suchen nach Glutnestern. mehr

Drei Einsatzkräfte der Feuerwehr stehen vor einem brennenden Komposthaufen. © NDR Foto: Stefan Rampfel

Hintergrund: Die Feuerwehr im Einsatz

Die Feuerwehren in Norddeutschland sind immer in Bereitschaft. Wie laufen Einsätze ab, wenn der Notruf 112 gewählt wird? Welche Geräte nutzt die Feuerwehr? Alle Infos in der Bildergalerie. Bildergalerie

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Radio MV | Nachrichten aus Mecklenburg-Vorpommern | 12.06.2023 | 05:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus Mecklenburg-Vorpommern

Kreistag Vorpommern-Greifswald in Pasewalk © Matthes Klemme

Kreistags-Spitzen: CDU setzt sich zweimal durch

In Vorpommern-Greifswald wird der AfD-Kandidat zum Stellvertreter der Kreistagspräsidentin gewählt. mehr

Die neue NDR MV App

Ein Smartphone zeigt die Startseite der neuen NDR MV App © NDR Foto: IMAGO. / Bihlmayerfotografie

Mecklenburg-Vorpommern immer dabei - die neue NDR MV App

Artikel, Podcasts, Livestreams: Die NDR MV App ist ganz neu: übersichtlich, kompakt, benutzerfreundlich, aktuell. mehr