Visualisierung: Coronavirus. © picture alliance / 360-Berlin

Kreise und kreisfreie Städte in MV bereiten Impf-Offensive vor

Stand: 10.11.2021 16:39 Uhr

Nach dem Impfgipfel am Montag mit dem Auftrag an die Landkreise kreisfreien Städte, die Impf-Infrastruktur wieder hochzufahren, geht es nun an die praktische Umsetzung. Mancherorts werden Impfzentren reaktiviert, woanders sollen es Hausärzte und mobile Teams richten. Rostocks Sozialsenator Steffen Bockhahn (Linke) sprach bei NDR MV Live von einer großen Herausforderung.

Die Hansestadt Rostock will wieder ihre Impfzentren hochfahren, um die Masse der anstehenden Booster-Impfungen (Auffrischungsimpfungen) zu bewältigen. Was das organisatorisch bedeutet, erklärte Bockhahn bei NDR MV Live am Beispiel des Impfzentrums im Warnowpark, das eigentlich Mitte Dezember ganz geschlossen werden sollte und nun plötzlich wieder Tausende Booster-Impfungen ermöglichen soll: "Jetzt müssen wir uns Gedanken machen, wie wir es am laufen halten", so Bockhahn. Mietverträge müssten verlängert werden, Personal müsse gefunden werden, ein Messebauer müsse die ganzen Kabinen und Tresen errichten, die technische Infrastruktur müsse eingerichtet werden und vieles mehr. "Da kommt keine Langeweile auf."

Weitere Informationen
Eine Arzthelferin zieht in einer Praxis einer Hausärztin eine Spritze mit dem Corona-Impfstoff Janssen von Johnson & Johnson gegen das Corona-Virus auf.

Corona: Kommunen sollen Impf-Infrastruktur wieder hochfahren

Das Land und der Bund werden die Kosten übernehmen, um das Tempo bei den Booster-Impfungen zu erhöhen. mehr

Viel Betrieb im Impfzentrum Greifswald

Grundsätzlich sollen zunächst alle Risikopatienten, alle über 70-Jährigen und all jene, bei denen die Zweitimpfung bereits sechs Monate zurückliegt, den dritten Piks bekommen. Die einzelnen Regionen setzen auf unterschiedliche Strategien für die anstehenden Impfungen. Im Impfstützpunkt im Greifswalder Gewerbegebiet herrscht bereits wieder viel Betrieb. Derzeit werden zwei Impfstraßen angeboten, vorher war es nur eine. Rund 200 Personen werden dort täglich geimpft, die Schlangen sind ziemlich lang. Das Zentrum soll weiter ausgebaut werden. Daneben ziehen auch weiterhin die mobilen Teams los.

Seenplatte: Impfzentren sollen nicht reaktiviert werden

Im Kreis Mecklenburgische Seenplatte sollen es dagegen nur die mobilen Impfteams richten, die täglich im Einsatz sind. Außerdem setzt der Kreis auf regelmäßige Sonderimpfaktionen. Impfzentren sollen dagegen nicht reaktiviert werden. In Schwerin wurden die Öffnungszeiten des Impfzentrums verlängert. Die mobilen Teams haben - ebenso wie im Kreis Ludwigslust-Parchim - die Altenheime bereits versorgt. Nun gehe es daran, die stationären Einrichtungen aufzusuchen. Ob die Impfzentren in Parchim und Ludwigslust wieder öffnen, sei noch offen, hieß es. Das Impfzentrum in Wismar will die Öffnungszeiten verlängern.

Bockhahn: "Am Ende können wir nur aufklären"

Neben den Boosterimpfungen geht es weiterhin darum, die Impflücken bei der Impfquote zu erhöhen. "Am Ende können wir nur aufklären", so Bockhahn. Er höre oft die Theorie, es gebe keine Langzeitstudien über die Wirkungen des Impfstoffes, so Bockhahn. Er selbst vertraue den Medizinern: "Und alle, die da ein bisschen Ahnung haben, sagen: Impfstoffe reagieren entweder gleich oder gar nicht und Langzeitstudien über Impfstoffe sind eher selten." Es gehe darum, die Risiken realistisch gegeneinander abzuwägen. "Wir brauchen eine höhere Solidarität. Denn wer sich selber impfen lässt, der schützt nicht nur sich selbst, sondern auch alle anderen." Denn die Verbreitung des Virus werde eingeschränkt, wenn die Zahl der Geimpften hoch sei. "Also, das Impfen ist nach wie vor ein Akt der Solidariät mit allen und nicht nur mit sich selbst", so Bockhahn.

Weitere Informationen
Eine Frau wird in einem Testzentrum auf das Coronavirus getestet. © picture alliance / dpa Foto: Christophe Gateau

Coronavirus-Blog: Keine Bürgertests für drei Euro mehr möglich

Das zuvor sehr breite Angebot staatlich finanzierter Tests, das den Bund Milliarden kostete, wird damit weiter beschränkt. Die Corona-News von Freitag im Blog. mehr

Corona in MV
7-Tages-Inzidenz der Hospitalisierungen vom 25. November 2022. © NDR

Corona in MV: 713 Neuinfektionen - drei weitere Todesfälle

Die Sieben-Tage-Inzidenz der Neuinfektionen in Mecklenburg-Vorpommern steigt auf 309,3. Die Hospitalisierungsinzidenz liegt bei 8,4. mehr

Rotes Backsteingebäude - Landesverfassungsgericht © gemeinfrei

Landesverfassungsgericht: Corona-Schutzfonds hat Abgeordnetenrechte verletzt

Die AfD-Landtagsfraktion hatte unter anderem gegen den Corona-Schutzfonds des Landes aus dem Dezember 2020 Klage eingereicht. mehr

Ein Schild mit der Aufschrift "Mitfahrt nur mit Mund-Nase-Bedeckung erlaubt! Schützen Sie sich und andere!" klebt an der Zugtür eines ICE der Deutschen Bahn (DB) im Hauptbahnhof. © picture alliance/dpa Foto: Daniel Karmann

Corona: Kaderali warnt vor Ende der Maskenpflicht im ÖPNV

Nach Ansicht des Corona-Experten Lars Kaderali käme ein Wegfall der Maskenpflicht in Bussen und Bahnen zu früh. mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Radio MV | Nachrichten aus Mecklenburg-Vorpommern | 10.11.2021 | 15:30 Uhr

Schlagwörter zu diesem Artikel

Coronavirus

Mehr Nachrichten aus Mecklenburg-Vorpommern

Wahlplakate zur Oberbürgermeister-Wahl in Rostock mit den beiden Stichwahl-Kandidaten Eva-Maria Kröger und Michael Ebert. © Andreas Frost Foto: Andreas Frost

Stichwahl um den Rathaus-Chefsessel in Rostock

Bei der Oberbürgermeister-Stichwahl kandidieren Eva-Maria Kröger (Linke) und der parteilose Michael Ebert. mehr

Eva-Maria Kröger antwortet neben Michael Ebert beim Wahl-Talk von NNN und NDR MV auf eine Frage. © NDR
66 Min

NDR MV Live aus Rostock: OB-Wahltalk mit Kröger und Ebert

Was wollen Rostocks OB-Kandidaten Eva-Maria Kröger (Linke) und Michael Ebert (parteilos, unterstützt von CDU, FDP, UFR)? 66 Min

NDR MV Highlights

Peter Rasch arbeitet an einem Adventskranz © NDR Foto: Udo Tanske
3 Min

Tipps vom Profi: Einen Adventskranz selber binden

Einen Adventskranz zu basteln, geht einfach und schnell: Das Wichtigste sind das Tannengrün und die Kerzen. 3 Min

Blick auf den Rostocker Weihnachtsmarkt mit Riesenrad und Pyramide © imago images Foto: Bildwerk

Weihnachtsmärkte in Mecklenburg-Vorpommern 2022

Ob in der Landeshauptstadt Schwerin, in der Scheune oder auf einem Schloss: Das Angebot zwischen Ostsee und Seenplatte ist vielfältig. mehr

Eine Passantin vor einem Schaufenster, in dem ein Plakat mit der Aufschrift "Black Week" hängt © Marcus Brandt/dpa Foto: Marcus Brandt

Black Friday 2022: Günstiger Deal oder Fake-Angebot?

Der Black Friday lockt heute mit Schnäppchen. Ein Preisvergleich lohnt, um zu erkennen, ob ein Angebot wirklich günstig ist. mehr