Stand: 25.04.2019 15:41 Uhr

Illegale Beschäftigung: Razzia gegen Schleuser

Auch die Baustelle der früheren Seefahrtschule im Ostseebad Wustrow war im Visier der Fahnder.

Rund 200 Beamte von Bundes- und Landespolizei sowie vom Zoll haben am Donnerstagvormittag neun Objekte in ganz Mecklenburg-Vorpommern durchsucht. Der Einsatz richtete sich gegen mutmaßlich gewerbsmäßige Schleuser, wie die Bundespolizei am Nachmittag mitteilte. Konkret sei dem Verdacht des gewerblichen Einschleusens von Ausländern und der gewerblichen Urkundenfälschung nachgegangen worden, sagte eine Sprecherin der Bundespolizei in Stralsund.

Groß angelegte Zoll- und Polizeiaktion

Um 10 Uhr begannen Polizei und Zollamt mit der groß angelegten Aktion. Durchsucht wurden Baustellen sowie Wohn- und Geschäftsräume in Rostock, Neubrandenburg, Greifswald, Saal, Wustrow und in Burg Stargard. Hintergrund ist ein Ermittlungsverfahrens gegen zwei 33 und 42 Jahre alte Montenegriner sowie einen 34-jährigen Ukrainer.

Drei Männer im Fokus

Die drei Männer stehen im Verdacht, für unerlaubt eingereiste ukrainische Handwerker Arbeit organisiert zu haben. Außerdem sollen sie die Arbeiter mit gefälschten Ausweisen ausgestattet haben. Bei dem Einsatz stellten die Ermittler Verstöße gegen bestehende Sozialvorschriften fest und sicherten umfangreiche Beweismittel. Diese sollen nun ausgewertet werden. Die drei Männer blieben auf freiem Fuß. Um wie viele eingeschleuste Menschen es geht und wie groß der Schaden - etwa durch nicht gezahlte Sozialabgaben - ist, sei noch nicht klar.

Ex-Seefahrtschule im Visier der Fahnder

Auch die Baustelle der alten Seefahrtsschule in Wustrow auf dem Fischland stand im Fokus der Ermittler. Die Seefahrtschule steht seit mehr als 25 Jahren leer und wird seit knapp zwei Jahren zu einem Luxus-Komplex umgebaut. Nach Angaben des Investors sollen auf dem Areal mehr als 120 hochwertige Ferienappartements mit einem Wellness- und Fitnessbereich entstehen.

Ende März schon einmal Razzien

Erst Ende März hatten Bundespolizei und Zoll mit knapp 100 Beamten auf verschiedenen Baustellen Razzien durchgeführt - unter anderem auch auf dem Gelände der ehemaligen Ferienanlage der NS-Organisation Kraft durch Freude in Prora auf Rügen. Im Visier der Fahnder standen Schleuser, die illegale Arbeiter nach Deutschland gebracht haben sollen.

Weitere Informationen

Razzia gegen illegale Arbeiter auf Rügen

27.03.2017 17:30 Uhr

92 Beamte von Bundespolizei und Zoll haben Baustellen auf Rügen durchsucht - unter anderem in Prora. Im Visier der Fahnder standen Schleuser, die illegale Arbeiter nach Deutschland gebracht haben sollen. mehr

Ursache für Dacheinsturz in Wustrow geklärt

28.08.2018 12:00 Uhr

Der Betondachstuhl der ehemaligen Seefahrtschule im Ostseebad Wustrow ist offenbar wegen mangelnder Bausicherung eingestürzt. Das Gebäude wird derzeit umfangreich saniert und umgebaut. mehr

Ex-Seefahrtschule Wustrow darf umgebaut werden

Jahrzehntelanger Stillstand und Verfall bei der ehemaligen Seefartschule in Wustrow sind gestoppt. Ein Investor will auf dem Areal Ferienappartments und Wellness-Einrichtungen bauen. (24.05.2017) mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Radio MV | 25.04.2019 | 13:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus Mecklenburg-Vorpommern

02:14
Nordmagazin
03:14
Nordmagazin
03:36
Nordmagazin