Blühender Ginster vor dem Leuchtturm Dornbusch auf Hiddensee. © NDR Foto: Christian Skerka aus Berlin

Hiddensee will Modell für Tourismus-Neustart werden

Stand: 01.05.2021 12:22 Uhr

Die Insel Hiddensee hat sich als Modellregion für einen Neustart des Tourismus in Mecklenburg-Vorpommern beworben – und will damit in der kommenden Woche starten.

Videos
Eine ältere Dame wird auf Hiddensee von einem extra angereisten mobilen Impfteam geimpft.
1 Min

Impfteam auf Hiddensee impft mehr als 100 Personen

Gemeinsam mit dem Inselarzt wurden über 80 Jährige, medizinisches Personal und Schul- und Kitabeschäftigte geimpft. 1 Min

Die Insel Hiddensee will eine Vorreiter-Rolle für den Neustart des Tourismus in Mecklenburg-Vorpommern übernehmen. Insel-Bürgermeister Thomas Gens (parteilos) hat eine entsprechende Bewerbung an die Landesregierung und an den Landkreis geschickt. Sie sieht vor, dass sich schrittweise wieder Gäste in den Hotels und Ferienwohnungen auf der Insel einquartieren können. Auch die Gaststätten und Museen sollen wieder öffnen. "Wir möchten die Gesundheit der Einwohner schützen und die Pfingstferien für den Saisonstart im Tourismus ermöglichen", sagte Gens. "Was auf den Inseln in Schleswig-Holstein möglich ist, muss auch auf der Insel Hiddensee umsetzbar sein."

Mitte Mai mit Impfbescheinigung auf die Insel

Falls die Landesregierung und der Landkreis die rechtlichen Grundlagen schaffen, sollen zunächst die Einwohner der Insel, Zweitwohnungsbesitzer und Pendler einbezogen werden. Alle Inselbewohner und -bewohnerinnen sollen ein Angebot bekommen, sich gegen Corona impfen zu lassen. In einer zweiten Stufe soll die Insel für Touristen geöffnet werden. Dies könnte Mitte Mai geschehen, so Gens. Voraussetzung für einen Besuch der Insel für Auswärtige soll eine Impfbescheinigung oder ein negativer Corona-Test sein, der nicht älter als 48 Stunden ist. Das Tourismus-Versuch ist jedoch nur möglich, wenn die Sieben-Tage-Inzidenz im Landkreis Vorpommern-Rügen nicht über drei Tage hinweg den Wert von 100 überschreitet. Hiddensee ist nur per Fähre zu erreichen. Autos sind auf ihr verboten.

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Radio MV | Mittagsschau kompakt | 01.05.2021 | 12:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus Mecklenburg-Vorpommern

In einem großen Schweinezuchtbetrieb in Alt Tellin (Kreis Vorpommern-Greifswald) ist ein Feuer ausgebrochen. © dpa-Bildfunk Foto: Stefan Sauer

Das große Fragezeichen Alt Tellin

Nach dem Großbrand in einer Schweinezuchtanlage in Alt Tellin setzt sich MV für eine Bundes-Obergrenze bei Nutztierbeständen ein. mehr