Stand: 10.03.2019 10:20 Uhr  - NDR 1 Radio MV

Experten befürchten Borkenkäfer-Massenvermehrung

Bild vergrößern
Die Trockenheit des Sommers 2018 war ein Fest für Borkenkäfer, die von Fichten leben. (Archivbild)

Die Landesforstanstalt rechnet mit einer weiteren massenhafen Vermehrung des Borkenkäfers in Mecklenburg-Vorpommern in diesem Jahr. In Wäldern mit hohem Fichtenanteil müssten die befallenen Bäume schnellstens entfernt werden, sagte der Leiter der Landeswaldschutzmeldestelle, Mathis Jansen. Die Arbeitskräfte reichten jedoch nicht überall aus.

Starke Verbreitung im warmen, trockenen Sommer

Der warme, trockene Sommer 2018 hatte zu einer starken Verbreitung der Insekten geführt. Die befallenen Fichten werden durch den Fraß abgetötet und müssen gefällt werden. Laut Experten fielen dem Forstschädling seit seitdem im Land 85.000 Kubikmeter Fichtenholz zum Opfer. Obwohl das Borkenkäferproblem im Vergleich zu anderen Bundesländern mit größeren Fichtenbeständen verhältnismäßig gering sei, werde sich der Fichtenanteil in Mecklenburg-Vorpommern sichtbar verringern, so Jansen.

Käfer fanden zuletzt gute Bedingungen vor

Bei den Borkenkäfern handelt es sich in erster Linie um Buchdrucker und Kupferstecher. Bereits 2016 und 2017 sei ein Anstieg der Käferpopulationen zu beobachten gewesen, so Jansen. 2017 seien Sturmschäden hinzugekommen. Die großen Mengen an umgestürzten Bäumen aus dem Herbst und Winter, die teilweise vereinzelt in den Waldbeständen lagen, hätten dem Käfer im Frühjahr viel Brutraum geboten. 2018 flogen die Käfer sehr früh im Jahr aus, nachdem ab April 2018 die Temperaturen bei über 16 Grad lagen. Zum Teil bildeten die Käfer bis zu drei Generationen aus.

Weitere Informationen

So setzen Borkenkäfer dem Wald zu

11.09.2018 12:00 Uhr

Sie sind nur wenige Millimeter groß. Doch wenn Borkenkäfer - besonders nach trockenen Sommern - in Massen auftreten, können sie ganze Wälder gefährden. Was hilft dagegen? mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Radio MV | 10.03.2019 | 11:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus Mecklenburg-Vorpommern

04:43
Nordmagazin
01:36
Nordmagazin