Stand: 24.04.2020 12:43 Uhr

Erdbeerernte hat begonnen

Erdbeeren liegen in einem Korb auf einem Erdbeerfeld. © photocase Foto: David Dieschburg
Auf dem größten Erdbeerhof im Norden hat die Ernte begonnen (Symbolbild).

Auf dem größten Erdbeerhof im Norden in Rostock-Rövershagen sind am Freitagmorgen die ersten reifen Früchte des Jahres geerntet worden. Die Erdbeeren im schützenden Folienzelt sind aufgrund des sonnigen Wetters zuletzt vergleichweise schnell gereift. So konnte die Ernte drei Tage früher starten als im Vorjahr.

Erdbeerhof hofft auf weitere Erntehelfer

66 Pflücker waren seit dem frühen Morgen im Einsatz. Sie alle kommen aus Polen und sind bei Karls Erdbeerhof fest angestellt. Anreiseprobleme gab es nach Angaben des Unternehmens nicht. Aktuell würden demnach Gespräche laufen, auf welchen Wegen weitere Erntehelfer aus Polen und traditionell auch Landwirtschaftsstudenten aus der Ukraine hinzukommen könnten.

Erste Verkaufsstände für Erdbeeren geöffnet

In der Hochsaison von Mai bis Juli waren zuletzt jeweils weit mehr als 1.000 Frauen und Männer im Einsatz. Die Anbaufläche des Unternehmens umfasst insgesamt rund 420 Hektar. Mit dem Erntestart haben die ersten zehn mobilen Verkaufsstände in Rostock geöffnet. Auch direkt vor Ort im Bauernhof in Rövershagen werden Erdbeeren angeboten - dieser öffnet nach der Corona-Pause am Sonnabend wieder. Insgesamt bietet das Unternehmen an 400 mobilen Ständen bis nach Leipzig die süßen Früchte an.

Weitere Informationen
Ein Bauer wirbelt beim Bearbeiten eines Ackers Staub auf. © dpa-Bildfunk Foto: Stefan Sauer

Kein Regen in Sicht: Schlechte Aussicht für die Landwirtschaft

Vor sechs Wochen hat es im Nordosten zuletzt geregnet - und Regen ist immer noch nicht in Sicht. Die Auswirkungen auf die Landwirtschaft sind schon jetzt groß. mehr

Kühe stehen in einer Reihe hinter einem Gitter und fressen Heu. © dpa-Bildfunk Foto: Bernd Wüstneck

Immer weniger Milchkühe in MV

Gesundheitskontrollen, Futter- und Haltungsstrategien sowie der Preisverfall der Milch - darüber haben sich Landwirte und Wissenschaftler auf dem Milchrindtag in Güstrow und Woldegk ausgetauscht. mehr

Raps blüht auf einem Feld. © dpa - Bildfunk Foto: Hauke-Christian Dittrich

Frühe Rapsblüte in Mecklenburg-Vorpommern

Aufgrund des milden Winters sind die Rapspflanzen in diesem Jahr weit entwickelt. Bereits zu Ostern stehen die Rapsfelder in Mecklenburg-Vorpommern wieder in gelber Blüte. mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Radio MV | 24.04.2020 | 12:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus Mecklenburg-Vorpommern

Grafik mit der aktuellen "Corona-Ampel" für Mecklenburg-Vorpommern. © NDR

Corona in MV: 130 neue Infektionen, 2.340 insgesamt

Die meisten Neuinfektionen gibt es im Kreis Ludwigslust-Parchim. Dort ist der Inzidenzwert jetzt auf über 35 gestiegen. mehr

Staatskanzlei von Mecklenburg-Vorpommern in Schwerin im Sonnenlicht.

Landesregierung MV: Kontakte einschränken, Besuche vermeiden

Zudem wurden nach den Kabinettsberatungen Einzelheiten zum Winterwirtschaftsprogramm genannt. mehr

Schweinehälften werden in einem industriellen Fleischbetrieb verarbeitet. © NDR

Corona: Mehrere Ausbrüche im Kreis Ludwigslust-Parchim

Allein 21 der 51 Neuinfektionen im Landkreis sind beim Fleischverarbeiter Danish Crown in Boizenburg registriert worden. mehr

Mehrere Exemplare des Schwarzbuch der Steuerzahler liegen auf einem Tisch. © picture alliance Foto: Ralf Hirschberger/dpa-Zentralbild/dpa

Fünf Fälle von Steuerverschwendung aus MV in Schwarzbuch

Kritisiert wird unter anderem eine Ersatz-Eiche für 100.000 Euro und verlustreiches Luxus-Mineralwasser. mehr