Einzelhandel in Nordwestmecklenburg und Schwerin öffnet

Stand: 19.05.2021 11:36 Uhr

Einkaufen ohne Testpflicht und Termin - das ist im Einzelhandel im Landkreis Nordwestmecklenburg seit Mittwoch wieder möglich. Viele Geschäfte haben bereits geöffnet.

Der Einzelhandel in Landeshauptstadt Schwerin kann ab Donnerstag wieder öffnen. Kunden können dann auch wieder ohne Test einkaufen gehen. Das bestätigte Oberbürgermeister Rico Badenschier (SPD) NDR 1 Radio MV. Er schätzt die Infektionslage derzeit als stabil ein. Die Sieben-Tage-Inzidenz liegt in Schwerin bereits seit gut einer Woche unter 50. Außerdem werden ebenfalls am Donnerstag die Maskenpflicht und das Alkoholverbot auf dem Marienplatz aufgehoben.

Weitere Informationen
Ein Mädchen mit bunter OP-Schutzmaske bekommt eine Spritze in den Oberarm ©  Picture Alliance / Laci Perenyi | Laci Perenyi Foto: Laci Perenyi | Laci Perenyi

Corona-Ticker: Biontech-Impfstoff laut erster Studie wirksam bei Kindern

Das Vakzin habe bei 5- bis 11-Jährigen eine stabile Immunantwort hervorgerufen und sei gut verträglich, so das Unternehmen. Mehr Corona-News im Ticker. mehr

Inzidenzwert seit einer Woche unter 50

Im Landkreis Nordwestmecklenburg können die Menschen seit Mittwoch wieder in viele Geschäfte, weil die Sieben-Tage-Inzidenz im Kreis seit einer Woche unter dem Wert von 50 liegt. Eigentlich hätten der Einzelhandel auch in Schwerin schon einen Tag früher öffnen können, aber die Stadt hatte die Entscheidung vertagt, da an den Tagen um Himmelfahrt weniger getestet wurde. Man wollte sich erst ein realistisches Lagebild verschaffen, sagte Badenschier.

Geschäfte gut vorbereitet

In allen Geschäften darf sich auf zehn Quadratmeter jeweils ein Kunde aufhalten. Der Centermanager der Marienplatzgalerie in Schwerin sagt, die Läden seien gut auf die Öffnung vorbereitet. Er appelliert an die Kunden, sich an die weiter bestehende Maskenpflicht und die Abstandsregeln zu halten, damit die Geschäfte nicht wieder wegen gestiegener Infektionszahlen geschlossen werden müssen.

Corona in MV
Stufenkarte nach risikogewichteten Kriterien für Mecklenburg-Vorpommern vom 20. September 2021.

Corona in MV: 19 Neuinfektionen - Hospitalisierungs-Inzidenz sinkt auf 0,6

Seit Donnerstag gilt für Mecklenburg-Vorpommern eine neue Corona-Ampel. Alle Regionen werden derzeit "grün" eingestuft. mehr

Impressionen von der MeLa 2021 © dpa-Bildfunk Foto: Bernd Wüstneck

Landwirtschaftsmesse MeLa zu Ende: Mehr als 40.000 Besucher

Die 30. Ausgabe der Agrarmesse sei ein Erfolg gewesen, bilanzierten die Veranstalter. Nach Lockdown und wirtschaftlichem Einbruch habe die MeLa Aufbruchstimmung vermittelt. mehr

Eine Frau bekommt ein Pflaster auf den Arm. © picture alliance / SvenSimon | Frank Hoermann/SVEN SIMON

Corona: Schleppender Impffortschritt trotz Aktionswoche

Erste Zahlen zeigen, dass die Impfquote nicht einmal um einen Prozentpunkt stieg. mehr

Studenten sitzen bei einer Vorlesung im Hörsaal einer Universität. © dpa Foto: Jens Büttner

Hochschulen und Unis in MV peilen mehr Präsenzunterricht an

Nach drei Semestern, in denen es meist hieß "Bildschrim statt Hörsaal", wollen die Hochschulen in MV wieder mehr Präsentunterricht ermöglichen. mehr

Service
Smartphone Telefon-Tastatur. © iStockphoto Foto: Krystian Nawrockii

Bürgertelefone zum Coronavirus

Ministerien, Behörden und Verbände in Mecklenburg-Vorpommern haben Bürgertelefone und Hotlines für Fragen zum Coronavirus geschaltet. Hier finden Sie eine Übersicht. mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Radio MV | Die Nachrichten | 19.05.2021 | 08:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus Mecklenburg-Vorpommern

NDR Reporterin Carolin Kock im Gespräch mit NDR MV Live Reporter Frank Breuner.

NDR MV Live: Frust vor der Wahl? Ein Roadtrip durch MV

NDR Reporterin Carolin Kock hat Stimmen und Stimmungen von Ahlbeck bis Zarrentin gesammelt. Sie war zu Gast bei NDR MV Live. mehr