Stand: 29.04.2020 18:48 Uhr  - NDR 1 Radio MV

Datenschützer prüft Corona-Test in Altenheimen

von Stefan Ludmann, NDR 1 Radio MV

Die Tests in Alten- und Pflegeheimen sollen freiwillig sein. Dennoch will Datenschützer Heinz Müller sicherstellen, dass die Daten der Getesteten sicher sind. (Archivbild)

Die Landesregierung hat wegen der geplanten Corona-Tests in Alten- und Pflegeheimen vorsorglich den Landes-Datenschützer eingeschaltet. Das Gesundheitsministerium bittet den obersten Datenschützer Heinz Müller, vor allem den Umgang mit persönlichen Angaben und Daten der Test-Teilnehmer zu prüfen.

Flächendeckende Tests geplant

Die Zeit drängt: Schon in der kommenden Woche soll mit den Corona-Tests begonnen werden. Gesundheitsminister Harry Glawe (CDU) will 24.400 Bewohner in den 369 Heimen und 204 Einrichtungen der Tagespflege auf Corona untersuchen lassen - hinzu kommen rund 15.500 Beschäftigte. Der Test werde "flächendeckend" laufen, so Glawe.

Weitere Informationen

Datenschützer schaltet sich bei Corona-Tests in Rostock ein

27.03.2020 06:00 Uhr

Ein umstrittenes Corona-Testverfahren in Rostock ruft den Datenschutz-Beauftragten des Landes auf den Plan. Dieser bittet Rostocks OB Madsen um nähere Informationen zu dem Test. mehr

Rostock: Streit um Centogenes Corona-Tests

02.04.2020 05:00 Uhr

Über die richtige Coronavirus-Teststrategie gibt es Streit. Eigentlich sollen nur Personen mit Symptomen oder Kontakt zu Infizierten getestet werden. Rostock geht einen anderen - umstrittenen - Weg. mehr

Frühzeitige Erkennung der Krankheit

Beauftragt wurde die Rostocker Bio- und Gentechnik-Firma Centogene. 3,5 Millionen Euro will das Land dafür zahlen. Glawe sagte, Alten- und Pflegeheime hätten regelmäßig mit Covid-19-Fällen zu tun, meist werde das Virus vom Pflegepersonal in die Einrichtung getragen. Es gehe darum, den Ausbruch der Krankheit frühzeitig zu erkennen und Infektionsketten nachvollziehbar zu machen. Das könne mit den Tests gelingen. Das gesamte Verfahren soll acht Wochen dauern, also bis Ende Juni oder Anfang Juli. Die Teilnahme sei freiwillig. Centogene, so Glawe, biete den Test für 35 Euro an, das sei deutlich weniger als bei anderen Anbietern. Ob es eine öffentliche Ausschreibung des Millionen-Auftrags gab, ließ Glawe offen.

Datenschützer sagt zügige Prüfung zu

Er hat jetzt Landes-Datenschützer Müller beteiligt: Dessen Behörde soll untersuchen, was mit den gewonnenen Daten aus den Rachenabstrichen passiert, wie sie gespeichert und weiterverarbeitet werden. "Das muss man sich genau ansehen, ob das sicher ist", sagte Müller. Es gehe dabei auch um die Frage, welche Daten möglicherweise für die Forschung genutzt würden. Müller sagte eine zügige Prüfung zu, mit einem Ergebnis sei Anfang kommender Woche zu rechnen.

Der Geschäftsführer von Centogene, Arndt Rolfs.

Centogene-Chef Arndt Rolfs im Interview

NDR 1 Radio MV -

Worum geht bei den Corona-Tests, die das Biotechnologie-Unternehmen Centogene in Rostock durchführt. Das NDR Nordmagazin hat Centogene-Chef Arndt Rolfs befragt.

4,54 bei 41 Bewertungen

Mit von 5 Sternen

bewerten

Vielen Dank.

schließen

Sie haben bereits abgestimmt.

schließen

Verfahren von Centogene bisher gemäß den Vorschriften

Seine Behörde hatte sich auch das Verfahren der Centogene-Tests in Rostock angesehen - die Prüfung dort ist zwar noch nicht abgeschlossen, die Datenschützer sehen bisher keinen Verstoß gegen Datenschutz-Vorschriften und zeigten sich zufrieden mit der Kooperationsbereitschaft des Unternehmens.

Beauftragung von Centogene - eine Kabinettsenscheidung

Centogene ist eine Ausgründung der Universität Rostock und seit dem vergangenen Jahr ein börsennotiertes Unternehmen. Der Aktienkurs ist in den vergangenen Tagen deutlich gestiegen und liegt mittlerweile bei 19 Euro. Die Entscheidung, Centogene zu beauftragen, hat das Kabinett am vergangenen Dienstag in einer Telefon-Konferenz getroffen.

Aktuelle Videos
02:48
Nordmagazin
03:29
Nordmagazin
03:29
Nordmagazin

Corona-Alltag an der deutsch-polnischen Grenze

27.04.2020 19:30 Uhr
Nordmagazin
01:27
Nordmagazin
02:59
Nordmagazin

Corona-Krise erschüttert den Milchmarkt

27.04.2020 19:30 Uhr
Nordmagazin
02:42
Nordmagazin
03:08
Nordmagazin

Wäscherei versorgt Pflegedienste statt Hotels

27.04.2020 19:30 Uhr
Nordmagazin
Weitere Informationen

Gericht: Corona-Belegungsgrenze für Hotels ist rechtens

27.05.2020 17:00 Uhr

Vielen Hoteliers in Mecklenburg-Vorpommern ist die Corona-bedingte 60-Prozent-Belegungsgrenze ein Dorn im Auge. Das Oberverwaltungsgericht hat die Regelung nun für rechtmäßig erklärt. mehr

Coronavirus: Keine neue Infektion in MV - 759 insgesamt

27.05.2020 16:30 Uhr

In Mecklenburg-Vorpommern ist erneut keine neue Corona-Infektion registriert worden. Insgesamt gibt es im Nordosten 759 gemeldete Fälle. mehr

MV-Finanzminister: Autokaufprämie bringt nichts

27.05.2020 15:00 Uhr

Mecklenburg-Vorpommerns Finanzminister Meyer fordert wegen der Corona-Krise Hilfen des Bundes. Gemeinsam mit seinen Kollegen aus Hamburg und Schleswig-Holstein hat Meyer Vorschläge vorgelegt. mehr

Corona: Eine Million Schutzmasken in MV beschlagnahmt

27.05.2020 14:00 Uhr

Die Polizei hat im Kreis Ludwigslust-Parchim rund eine Million minderwertige Atemschutzmasken aus Vietnam beschlagnahmt. Sie sollten als FFP2-Masken verkauft werden. mehr

AfD-Politiker soll Hitlergruß gezeigt haben - Anzeige

26.05.2020 16:00 Uhr

Der Staatsschutz ermittelt gegen den Sprecher des AfD-Landesverbandes MV, Hagen Brauer. Dieser wurde angezeigt, weil er vor einer Kundgebung in Neubrandenburg den Hitler-Gruß gezeigt haben soll. mehr

Umlaufverfahren: Klage gegen Innenministerium

26.05.2020 15:00 Uhr

War das in der Corona-Krise angewendete Umlaufverfahren rechtmäßig? Stadtvertreter aus Schwerin und Sassnitz klagen gegen das Innenministerium von Mecklenburg-Vorpommern. mehr

Service

Bürgertelefone zum Coronavirus

Ministerien, Behörden und Verbände in Mecklenburg-Vorpommern haben Bürgertelefone und Hotlines für Fragen zum Coronavirus geschaltet. Hier finden Sie eine Übersicht. mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Radio MV | Die Nachrichten | 29.04.2020 | 05:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus Mecklenburg-Vorpommern

02:58
Nordmagazin