Stand: 04.05.2020 12:56 Uhr

Corona: Masken und Schutzausrüstung in Rostock eingetroffen

Im Seehafen Rostock werden Container mit Schutzmasken und Schutzausrüstung aus China angeliefert. © dpa-Bildfunk Foto: Bernd Wüstneck
In den kommenden Wochen sollen weitere Schiffe mit Corona-Schutzausrüstung in Rostock ankommen.

Im Rostocker Überseehafen ist am Montag die erste Großladung von Schutzmasken aus China eingetroffen. Vier Container mit insgesamt 7,4 Millionen Schutzmasken wurden anschließend vom Schiff auf Güterwaggons umgeladen. Bei den Masken handle es sich um einfache Modelle ohne Filter, hieß es.

Weitere Lieferungen erwartet

Wie eine Sprecherin der Deutschen Bahn mitteilte, ist diese Lieferung in erster Linie für die Bahn-Mitarbeiter bestimmt. Am Abend werden die Container auf der Schiene nach Duisburg transportiert und dann per Lkw weiter nach Frankfurt am Main.

Weitere Informationen
Zwei Fans des HSV auf einer ansonsten leeren Tribüne im Volksparkstadion © WITTERS Foto: TimGroothuis

Corona-News-Ticker: Profi-Ligen im Sport fordern Fan-Rückkehr

Ob Fußball, Handball, Eishockey oder Basketball: Wegen fehlender Ticketeinnahmen fürchten die Ligen um Existenzen. Mehr Corona-News im Live-Ticker. mehr

Schutzausrüstung für Italien in Rostock eingetroffen

Ebenfalls in Rostock eingetroffen sind sechs Container mit dringend benötigter Schutzausrüstung für Italien, die per Zug nach Verona gebracht werden. Die komplette Lieferung war vor zwölf Tagen in China gestartet. Auf der Schiene ging es durch mehrere Länder nach Kaliningrad, von wo die Container per Schiff nach Rostock transportiert wurden. Die Route ist Teil der sogenannten Neue Seidenstraße. In den kommenden Wochen sollen weitere Millionen Masken für Krankenhäuser, Altenheime und Pflegeeinrichtungen folgen. Nach Bahnangaben sollen bis zu 50 Millionen FFP2-Masken sowie weitere Schutzausrüstung nach Deutschland geliefert werden.

 

Weitere Informationen
EIne Trompete liegt auf dem Boden auf dem Schatten eines Trompetenspielers. © photocase Foto: David-W

Umsatzeinbußen in der Kulturbranche durch Corona-Pandemie

Die Kultur- und Kreativbranche hat durch die Corona-Pandemie in Deutschland mehr Umsatzeinbußen als der Tourismussektor. mehr

Stufenkarte nach risikogewichteten Kriterien für Mecklenburg-Vorpommern vom 18. Januar 2022. © NDR

Corona in MV: 2.778 Neuinfektionen - Rekordanstieg

Die Sieben-Tage-Inzidenz der Neuinfektionen liegt in Mecklenburg-Vorpommern bei 534,1. Experten hatten wegen der Omikron-Variante mit einem massiven Anstieg gerechnet. mehr

"Abstand halten" steht auf einem Schild in einer Straße in Kopenhagen. © picture alliance/dpa Foto: Nick Potts

Omikron: So gehen die Nachbarländer damit um

Dänemark lockert trotz hoher Inzidenzwerte einige Corona-Regeln, in Polen ist der Corona-Expertenrat zurückgetreten und Österreich plant eine Impfpflicht. mehr

Auf einer Straßenkreuzung in Rostock steht ein Polizeiwagen mit Blaulicht. Im Hintergrund ziehen Demonstranten vorbei, im Vordergrund sind mehrere Polizisten zu sehen. © TeleNewsNetwork Foto: TeleNewsNetwork

Proteste gegen Corona-Politik - Festnahmen in Rostock

Demonstrationen zur Corona-Politik gab es in mehr als 25 Städten. In Rostock und Grimmen blieb es nicht friedlich. mehr

Ein Kind schwimmt auf einen Mann zu. © imago images Foto: biky

Corona-Lockerungen im Kreis Vorpommern-Greifswald

Schwimmbäder, soziokulturelle Zentren und Kultureinrichtungen können wieder öffnen, viele Theater bleiben aber vorerst geschlossen. mehr

Der Bioinformatiker Lars Kaderali

Bioinformatiker Kaderali: Nächsten Winter wohl keine dramatische Lage

Der Greifswalder Bioinformatiker Lars Kaderali ist optimistisch, dass es durch Varianten des Coronavirus nicht noch einmal zu dramatischen Lagen in den Krankenhäusern kommt. mehr

Service
Smartphone Telefon-Tastatur. © iStockphoto Foto: Krystian Nawrockii

Bürgertelefone zum Coronavirus

Ministerien, Behörden und Verbände in Mecklenburg-Vorpommern haben Bürgertelefone und Hotlines für Fragen zum Coronavirus geschaltet. Hier finden Sie eine Übersicht. mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Radio MV | Die Nachrichten | 04.05.2020 | 13:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus Mecklenburg-Vorpommern

Das Kreuzfahrtschiff "Global 1" ist zu rund 80 Prozent fertiggestellt © NDR Foto: NDR

Genting beantragt Insolvenz - Hoffnung auf "Global Dream"-Verkauf

Mit der Insolvenz des Mutterkonzerns wird die Schaffung einer Transfergesellschaft für die MV-Werften drängender. mehr