Ein Polizist mit Schutzmaske kontrolliert die Zufahrt zur Ostseeinsel © dpa Foto: Stefan Sauer

Caffier: Keine Polizeikontrollen bei Reiseverkehr nach MV

Stand: 09.10.2020 11:37 Uhr

Die Einhaltung der Bestimmungen für Gäste aus Corona-Risikogebieten soll in den Unterkünften erfolgen. Das Innenministerium in MV plant keine Polizeikontrollen an der Landesgrenze.

Das Innenministerium von Mecklenburg-Vorpommern plant mit Blick auf die scharfen Einreiseregeln für Menschen aus Corona-Risikogebieten keine Polizeikontrollen. In den jeweiligen Unterkünften sei zu überprüfen, ob Feriengäste aus Risikogebieten wie etwa Berlin den geforderten negativen Corona-Test vorweisen können, teilte Innenminister Lorenz Caffier (CDU) mit. Dort sei auch dafür Sorge zu tragen, dass die vorgeschriebene Quarantäne eingehalten wird. "Das setzt keine Grenzkontrollen voraus", so Caffier.

Zahlreiche Kontrollen zu Beginn der Pandemie

Zu Beginn der Corona-Pandemie im Frühjahr, als Mecklenburg-Vorpommern ein weitgehendes Einreiseverbot für Touristen erlassen hatte, waren an den Landesgrenzen und auf Zufahrtsstraßen zu Tourismusorten vielfach Verkehrsteilnehmer kontrolliert worden. Tausende Menschen waren an der Landesgrenze abgewiesen worden.

Touristiker: Viele Berliner werden zu Hause bleiben

Zum Beginn der Herbstferien in Berlin hatte die Tourismusbranche in Mecklenburg-Vorpommern eigentlich mit zahlreichen Gästen aus der Bundeshauptstadt gerechnet. Aufgrund der scharfen Einreiseregeln für Gäste Hotspots - ein negativer Corona-Test gefolgt von einer bis zu 14-tägigen Quarantäne, die durch einen zweiten negativen Test nach fünf bis sieben Tagen verkürzt werden kann - befürchtet die Tourismuswirtschaft im Nordosten, dass viele Urlauber aus Risikogebieten von vornherein zu Hause bleiben. Unter den Urlaubsgästen im Herbst machen Berliner in der Regel bis zu einem Drittel der Gesamturlauber aus.

Weitere Informationen
Der Schriftzug "Hotel" vor blauem Himmel. © dpa-Bildfunk Foto: Stefan Sauer

Fragen und Antworten: Einreise aus Risikogebieten nach MV

Alles, was Sie rund um die neuen Regelungen in Mecklenburg-Vorpommern zur Einreise aus Risikogebieten wissen müssen. mehr

Ein Mitarbeiter der Johanniter-Unfall-Hilfe nimmt für einen Corona-Test einen Abstrich von einer Frau © picture alliance/dpa Foto: Moritz Frankenberg

Corona-Ticker: Mehr als 1.000 neue Fälle in Niedersachsen

Das ist ein Höchststand - genau wie die 278 Neuinfektionen in Schleswig-Holstein und die 404 in Hamburg. Mehr News im Live-Ticker. mehr

Corona in MV
Im Landtag von Mecklenburg-Vorpommern treffen sich die Abgeordneten treffen sich zu einer Sitzung und sitzen mit großen Abständen im Saal. © dpa Foto: Jens Büttner

Landtag will Milliarden-Schulden gegen Corona beschließen

Vorgesehen sind mehr als zwei Milliarden Euro neue Schulden, die bis 2045 getilgt sein sollen. mehr

Mecklenburg-Vorpommerns Ministerpräsidentin Manuela Schwesig mit Maske im Interview © NDR Foto: NDR

Bund-Länder-Gespräche: Drastische Maßnahmen gegen Corona?

Im Gespräch sind auch strenge Kontaktbeschränkungen. Mecklenburg-Vorpommerns Landesregierung hielt sich vorab bedeckt. mehr

Grafik mit der aktuellen "Corona-Ampel" für Mecklenburg-Vorpommern. © NDR

Corona in MV: 130 neue Infektionen, 2.340 insgesamt

Die meisten Neuinfektionen gibt es im Kreis Ludwigslust-Parchim. Dort ist der Inzidenzwert jetzt auf über 35 gestiegen. mehr

Schweinehälften werden in einem industriellen Fleischbetrieb verarbeitet. © NDR

Corona: Mehrere Ausbrüche im Kreis Ludwigslust-Parchim

Allein 21 der 51 Neuinfektionen im Landkreis sind beim Fleischverarbeiter Danish Crown in Boizenburg registriert worden. mehr

Service
Smartphone Telefon-Tastatur. © iStockphoto Foto: Krystian Nawrockii

Bürgertelefone zum Coronavirus

Ministerien, Behörden und Verbände in Mecklenburg-Vorpommern haben Bürgertelefone und Hotlines für Fragen zum Coronavirus geschaltet. Hier finden Sie eine Übersicht. mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Radio MV | Die Nachrichten | 09.10.2020 | 12:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus Mecklenburg-Vorpommern

Mecklenburg-Vorpommerns Ministerpräsidentin Manuela Schwesig mit Maske im Interview © NDR Foto: NDR

Bund-Länder-Gespräche: Drastische Maßnahmen gegen Corona?

Im Gespräch sind auch strenge Kontaktbeschränkungen. Mecklenburg-Vorpommerns Landesregierung hielt sich vorab bedeckt. mehr

Im Landtag von Mecklenburg-Vorpommern treffen sich die Abgeordneten treffen sich zu einer Sitzung und sitzen mit großen Abständen im Saal. © dpa Foto: Jens Büttner

Landtag will Milliarden-Schulden gegen Corona beschließen

Vorgesehen sind mehr als zwei Milliarden Euro neue Schulden, die bis 2045 getilgt sein sollen. mehr

Zwei neue Elektrobusse des VHH von Mercedes mit der Aufschrift "elexity". © VHH

Ludwigslust-Parchim peilt 20 Prozent Elektrobusse an

45 Elektrobusse sind bestellt - die ersten sollen in knapp einem Jahr fahren. mehr

Grafik mit der aktuellen "Corona-Ampel" für Mecklenburg-Vorpommern. © NDR

Corona in MV: 130 neue Infektionen, 2.340 insgesamt

Die meisten Neuinfektionen gibt es im Kreis Ludwigslust-Parchim. Dort ist der Inzidenzwert jetzt auf über 35 gestiegen. mehr