Stand: 14.09.2020 06:09 Uhr

Bauernverband MV: Kurreck erneut zum Präsidenten gewählt

Detelf Kurreck beim Bauerntag © NDR Foto: Jürn-Jakob Gericke
Detlef Kurreck ist seit 2016 Präsident des Bauernverbandes in Mecklenburg-Vorpommern.

Detlef Kurreck bleibt weitere vier Jahre Präsident des Bauernverbandes Mecklenburg-Vorpommern. Etwa 130 Delegierte haben den amtierenden Verbandschef am Freitag in Linstow (Landkreis Rostock) wieder gewählt. Der 61-jährige Landwirt aus Körchow (Landkreis Rostock) ist seit 2016 im Amt. Heike Müller, Manfred Leberecht und Sabine Firnhaber wurden zugleich als Vizepräsidenten gewählt.

Dialog mit Gesellschaft

Mit Firnhaber gehört damit erstmals eine Landwirtin im Nebenerwerb zur Verbandsspitze. Die 43-Jährige ist im Hauptberuf als Hufpflegerin im Einsatz und betreibt zusätzlich eine Schäferei in Banzkow bei Schwerin (Landkreis Ludwigslust-Parchim). Rund die Hälfte aller 4.000 Agrarunternehmen in Mecklenburg-Vorpommern wirtschaftet im Nebenerwerb. Der wiedergewählte Verbandschef Kurreck würdigte deren Engagement in der Initiative "Land schafft Verbindung". Außerdem verständigten sich die Delegierten in Linstow darauf, den Dialog mit der Politik und den Verbrauchern zu intensivieren.

Bauerntag ohne Öffentlichkeit

Der Bauerntag findet eigentlich im Rahmen der Landwirtschaftsmesse MELA in Mühlengeez statt. Doch diese fällt in diesem Jahr Corona-bedingt aus. Auch der Bauerntag in Linstow findet unter verschärften Auflagen statt. Unter anderem ist er nicht öffentlich und findet mit weniger Teilnehmern statt.

Weitere Informationen
Eine Mitarbeiterin im Schutzanzug im Hochsicherheitslabor im Friedrich-Loeffler-Institut auf Riems. © dpa Foto: Stefan Sauer

Schweinepest erreicht Deutschland: FLI bestätigt Befund

Die Afrikanische Schweinepest hat erstmals Deutschland erreicht: Das Friedrich-Loeffler-Institut hat den Befund bei einem toten Wildschwein in Brandenburg bestätigt. mehr

Sildemow: Auf dem Teilstück eines Ackers haben sich Risse gebildet. © dpa-Bildfunk Foto: Bernd Wüstneck

Drittes Dürrejahr prägt Mecklenburg-Vorpommern

In Mecklenburg-Vorpommern leiden die Pflanzen zunehmend unter einer starken Dürre. Auch einige regionale Schauer und Gewitter konnten das Wasserdefizit im Boden nicht ausgleichen. mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Radio MV | 11.09.2020 | 13:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus Mecklenburg-Vorpommern

Reinhard Meyer © picture alliance / dpa Foto: Horst Galuschka

Corona-Krise: Landesregierung beschließt Rekord-Neuverschuldung

Die Landesregierung will mit einer Rekord-Neuverschuldung die Folgen der Corona-Krise abfedern. Das Kabinett hat sich auf zusätzliche Kredite in Höhe von 2,15 Milliarden Euro verständigt. mehr

Eine Person arbeitet im Labor an einem Test © Colourbox

MV: Zwölf neue Corona-Infektionen, 1.181 insgesamt

Bis Dienstagnachmittag haben sich in Mecklenburg-Vorpommern zwölf weitere Menschen mit dem Coronavirus infiziert. mehr

Rostock: Auf den Gleisen vor dem Depot der Rostocker Straßenbahn steht ein Schild mit der Aufschrift "Streik". © dpa-Bildfunk Foto: Bernd Wüstneck

Warnstreik im Nahverkehr - Zehntausende in MV betroffen

Busse und Bahnen sind heute morgen vielerorts in Mecklenburg-Vorpommern in den Depots geblieben. Ver.di hatte zum Warnstreik im Nahverkehr aufgerufen. Seit 9 Uhr rollt der Verkehr wieder an. mehr

Mecklenburg-Vorpommerns Ministerpräsidentin Manuela Schwesig (SPD) - das Bild wirkt durch einen Lichtreflex verfremdet © dpa Foto: Jens Büttner/dpa

Schwesig gegen strikte bundeseinheitliche Corona-Regeln

Die Regierung von Mecklenburg-Vorpommern lehnt bundesweite Corona-Feierregeln ab: Ministerpräsidentin Schwesig sagte, Alltagsfragen könnten viel besser in den Ländern festgelegt werden. mehr