Stand: 21.05.2018 10:31 Uhr

Axel Gerold (AfD)

Axel Gerold wurde 1963 in Braunschweig geboren und wuchs in Nord-Hessen in der Nähe der innerdeutschen Grenze auf. Er studierte in Köln und Konstanz Geschichte, Philosophie und Politik. Von 1983 bis 1991 war er Mitglied der SPD. 2013 trat er in die AfD ein. Gerold ist geschieden und lebt seit mehr als zehn Jahren in Altwarp. Seit 2016 arbeitet er für den Landtagsabgeordneten Jürgen Strohschein. Um den Kreis sei es nicht gut bestellt, sagt Gerold: 150 Millionen Euro Altschulden, marode Straßen und Schulen sowie finanziell ausblutende Gemeinden seien die großen Probleme zwischen Randow und Greifswalder Bodden.

Kreise und Kommunen sollen finanziell entlastet werden

Um diese zu lösen und auch die Gemeinden zu entlasten, muss die Kreisumlage gesenkt werden, sagt er. Es gebe zudem eine Umverteilung des Geldes von unten nach oben, bis hin zur EU. Für ihn sei es deshalb politischer Gaga, wenn sich Gemeinden in einem chaotischen, intransparenten und durch "Projektsprech" geprägten Verfahren EU Mittel beschaffen, um simpelste Aufgaben zu lösen, wie etwa für die Sanierung einer Kreisstraße. Kreise und Kommunen müssten finanziell entlastet werden, so dass sie wieder eigenverantwortlich entscheiden können.

Regionale Gesundung durch Zuzug

Der Altwarper regt an, die Grundsteuer nicht in den kleinen Gemeinden, dafür aber in den Städten, drastisch zu erhöhen. Dadurch würden Kostenvorteile für den ländlichen Raum entstehen, die Zuzug bringen, sagt er. Mehr Zuzug bedeute mehr Steuereinnahmen und mehr Schlüsselzuweisungen. Die Region würde so wieder gesunden. Im Hinblick auf Gemeindefusionen ist Gerold der Ansicht, dass gewachsene Strukturen respektiert werden müssen, plädiert aber für funktionale Reformen. Die Ämter müssten in den Kreis integriert werden. So könnte der Kreis als Dienstleister für Bürger und für kommunale Verantwortungsträger tätig werden.

 

Der Landkreis Vorpommern-Greifswald

Einwohner: 237.374
Fläche: 3.929,73 km²
Verwaltungssitz: Greifswald
Kreisgliederung: 140 Gemeinden
Landrat: Barbara Syrbe (Die Linke)

Die Kandidaten im Landkreis Vorpommern-Greifswald

Weitere Informationen

In vier Kreisen wurden die Landräte gewählt

Am 27. Mai wurden in vier Kreisen Mecklenburg-Vorpommerns die Landräte gewählt. Unter den 20 Bewerbern stellte sich nur ein Amtsinhaber zur Wiederwahl - nur drei sind weiblich. mehr

Die größten Landkreise Deutschlands - die Fakten

Mit der Kreisgebietsreform entstehen die größten Landkreise bundesweit. NDR.de mit Fakten und Hintergründen. mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Radio MV | 22.05.2018 | 18:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus Mecklenburg-Vorpommern

00:55
Nordmagazin
02:25
Nordmagazin