Stand: 13.06.2019 16:05 Uhr

Anklage gegen Leonies Stiefvater wegen Mordes

Bild vergrößern
In Wolgast sorgte der Fall für Bestürzung und Trauer. An einem Trauerzug durch die Stadt hatten mehr als 400 Menschen teilgenommen. (Archivbild)

Die Ermittlungen im Fall der Anfang des Jahres gewaltsam zu Tode gekommen Leonie aus Torgelow stehen vor dem Abschluss. Nach Angaben der Staatsanwaltschaft wird der Stiefvater des Mädchens wegen Mordes durch Unterlassen angeklagt.

Anklage auch gegen Mutter von Leonie

Leonies Mutter soll sich der fahrlässigen Tötung schuldig gemacht haben, da sie die Tat zugelassen habe. Sie befindet sich mit ihrem jüngsten Kind in einer Mutter-Kind-Einrichtung. Die Staatsanwaltschaft Neubrandenburg arbeite zur Zeit an beiden Anklageschriften, bestätigte Oberstaatsanwältin Beatrix Heuer. Wann die Anklageschriften fertig seien, konnte Heuer nicht sagen.

Vorwurf: Mord durch Unterlassen

Leonies 28-jähriger Stiefvater sitzt bereits seit fünf Monaten in Untersuchungshaft. Ihm wird vorgeworfen, seine Stieftochter erst misshandelt und danach nicht rechtzeitig medizinische Hilfe geholt zu haben. Leonie wurde am 12. Januar dieses Jahres von Rettungssanitätern tot in der elterlichen Wohnung in Torgelow aufgefunden. Ihr Stiefvater hatte daraufhin erklärt, die Sechsjährige sei die Treppe hinuntergefallen. Die Ermittlungen hätten aber ergeben, dass die Verletzungen des Mädchens nicht zu einem Treppensturz passen, so die Staatsanwaltschaft. Leonies Stiefvater bestreitet die Vorwürfe.

Weitere Informationen

Fall Leonie: Stiefvater bleibt in Untersuchungshaft

04.04.2019 16:00 Uhr

Im Fall der getöteten Leonie aus Torgelow hat das Amtsgericht Pasewalk entschieden, dass der tatverdächtige Stiefvater in Untersuchungshaft bleibt. Die Mutter des Kindes erhebt neue, schwere Vorwürfe. mehr

NDR 1 Radio MV

Fall Leonie: Bereitschaftsdienst wird geprüft

25.01.2019 13:00 Uhr
NDR 1 Radio MV

Nach dem gewaltsamen Tod der sechsjährigen Leonie in Torgelow wird auch der Bereitschaftsdienst des Jugendamtes überprüft. Der Notdienst hat bei seinem Einsatz offenbar Vorgaben nicht eingehalten. mehr

Wolgast: Hunderte bei Trauerzug für Leonie

25.01.2019 07:00 Uhr

In Wolgast haben mehr als 400 Menschen der getöteten sechsjährigen Leonie aus Torgelow gedacht. Ein Trauerzug ging durch die Stadt, zahlreiche Teilnehmer stellten Kerzen auf. mehr

Fall Leonie: Tatverdächtiger gefasst

21.01.2019 13:00 Uhr

Rund eine Woche nach dem Tod eines sechsjährigen Mädchens in Torgelow hat die Polizei den gesuchten Tatverdächtigen in Vorpommern gefasst. Innenminister Caffier erhebt unterdessen Vorwürfe. mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Radio MV | Die Nachrichten | 13.06.2019 | 16:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus Mecklenburg-Vorpommern

02:48
Nordmagazin