Ein Polizeihubschrauber fliegt, im Hintergrund blauer Himmel  Foto: Stefan Sauer

83-jähriger Pilzsammler löst Hubschraubereinsatz aus

Stand: 30.09.2021 06:47 Uhr

Per Hubschrauber hat die Polizei im Landkreis Rostock nach einem Vermissten gesucht. Der 83-Jährige hatte sich auf der Suche nach Pilzen im Wald verlaufen.

Bei Krakow am See (Landkreis Rostock) hat ein 83-Jähriger eine große Suchaktion der Polizei ausgelöst - auch ein Hubschrauber war dabei am Mittwochabend im Einsatz. Der Mann hatte sich beim Pilzesammeln in einem Wald verlaufen: Nachdem er stundenlang versucht hatte, sein Auto wiederzufinden, rief er schließlich mit dem Handy seine Frau an, die dann die Polizei informierte.

Suche mit Handyortung und Hubschrauber

Per Handy-Ortung konnte der Standort des Mannes bestimmt werden. Ein Polizeihubschrauber flog dort hin und fand den 83-Jährigen in der Nähe der ermittelten Koordinaten. Die Hubschrauberbesatzung lotste Einsatzkräfte am Boden zum Standort des Pilzsammlers. Bis auf eine leichte Unterkühlung ging es ihm gut.

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Radio MV | 30.09.2021 | 06:30 Uhr

Mehr Nachrichten aus Mecklenburg-Vorpommern

Grevesmühlen: Leif-Erik Holm (r), der wiedergewählte Landessprecher der AfD in Mecklenburg-Vorpommern, gratuliert seinem neuen Co-Vorsitzende Enrico Schult beim AfD-Landesparteitag nach der Wahl. © dpa-Bildfunk Foto: Jens Büttner

AfD: Leif-Erik Holm und Enrico Schult zu Landessprechern gewählt

Holm scheiterte auf dem Parteitag in Grevesmühlen mit seinem Vorhaben, dass die AfD in MV künftig nur noch einen statt zwei Landeschefs hat. mehr