Redezeit

Warnstreiks im Öffentlichen Dienst

Mittwoch, 07. Oktober 2020, 21:05 bis 22:00 Uhr

Weiße Sessel stehen um einen Glastisch. © Martin Barraud Foto: Martin Barraud

Warnstreiks im Öffentlichen Dienst

Sendung: Redezeit | 07.10.2020 | 21:05 Uhr | von Bormann, Andreas

Warnstreiks im Öffentlichen Dienst. Gibt es jetzt mehr Geld für die Alltagsheldinnen- und helden?

Pfleger demonstrieren für bessere Arbeitsbedingungen. © dpa-Bildfunk Foto: Ole Spata
Gibt es jetzt mehr Geld für Alltagsheldinnen und - helden?

In dieser Woche werden im Öffentlichen Dienst wieder Warnstreiks erwartet. In der letzten Woche stand der Öffentliche Nahverkehr im Fokus, parallel laufen aber auch Arbeitsniederlegungen in Kitas, Krankenhäusern und Pflegeheimen.

Die Corona-Zeit hat Forderungen nach einer besseren Bezahlung von sogenannten systemrelevanten Berufen verstärkt. Wie kann das aussehen? Und warum werden unsere Alltagsheldinnen und Helden immer noch so gering entlohnt? 

Redezeit-Moderator Andreas Bormann begrüßte als Gäste:

Dr. Lena Hipp
Abteilungsleiterin „Arbeit und Fürsorge“ im Wissenschaftszentrum Berlin für Sozialforschung (WZB)

Ulrich Mädge
Oberbürgermeister von Lüneburg

Sandra Goldschmidt
stellvertretende Landesbezirksleiterin von ver.di Hamburg

 

 

Ihre Daten
Ihre Nachricht
Spamschutz
Datenschutz

Unsere Datenschutzerklärung, Ihre Rechte und weitere Informationen zum Datenschutz finden Sie unter NDR.de/datenschutz

*- Pflichtfelder. Diese Felder müssen ausgefüllt werden.