Redezeit

Sollte Nahverkehr umsonst sein?

Donnerstag, 09. Januar 2020, 21:05 bis 22:00 Uhr, NDR Info

Fahrgäste warten im Hamburger Hauptbahnhof auf die S-Bahn. © picture alliance/Bildagentur-online Foto: Bildagentur-online/Schoening
Das Land Luxemburg und die Stadt Augsburg machen erste Versuche mit kostenlosen, öffentlichen Nahverkehr. Könnte das im großen Stil funktionieren?

Es wäre ein Fortschritt für das Klima, wenn viel mehr Menschen das Auto stehen lassen würden und statt dessen Busse und Bahnen benutzen. Kann das Ziel erreicht werden, wenn der öffentliche Nahverkehr nichts mehr kosten würde? Ist der Preis die entscheidende Größe bei der Wahl des Verkehrsmittels?

Wer müsste dann für die Kosten des Verkehrs aufkommen? Wären die Bürger bereit, dafür höhere Steuern in Kauf zu nehmen? Könnten Busse und Bahnen überhaupt viel mehr Fahrgäste verkraften?

Redezeit-Moderator Andreas Kuhnt begrüßte als Gäste:

Tilman Bracher
Bereichsleiter Mobilität am Deutschen Institut für Urbanistik

Stefan Gelbhaar
Sprecher für städtische Mobilität und Radverkehr - Fraktion Bündnis 90/Die Grünen im Bundestag und Obmann im Verkehrsausschuss

Dr. Gerd Landsberg
Hauptgeschäftsführer Deutscher Städte- und Gemeindebund

 

 

Ihre Daten
Ihre Nachricht
Spamschutz
Datenschutz

Unsere Datenschutzerklärung, Ihre Rechte und weitere Informationen zum Datenschutz finden Sie unter NDR.de/datenschutz

*- Pflichtfelder. Diese Felder müssen ausgefüllt werden.