Redezeit - Themenabend

Der Fall Nawalny

Mittwoch, 09. September 2020, 20:30 bis 22:00 Uhr, NDR Info

Weiße Sessel stehen um einen Glastisch. © Martin Barraud Foto: Martin Barraud
Oppositionsführer Alexej Nawalny © /AP/dpa +++ dpa-Bildfunk +++ Foto: Pavel Golovkin
Wie belastet ist das deutsch-russische Verhältnis?

Der Anschlag auf den russischen Oppositionellen Nawalny hat in Europa viel Empörung ausgelöst. Seit deutsche Ärzte Spuren von Gift nachgewiesen haben, wächst der internationale Druck auf die russische Regierung. So fordern in Deutschland Politiker unterschiedlicher Parteien Sanktionen, wie zum Beispiel den Stopp des Pipeline-Projekts Nordstream II. Andere mahnen zur Zurückhaltung und fordern erst einmal die Aufklärung der Ereignisse.

Wie ist das Verhalten Russlands bisher zu bewerten? Wären Sanktionen angemessen? Warum gerät ausgerechnet eine Pipeline so in den Mittelpunkt der Sanktionsdebatte? Wie wichtig sind die deutsch-russischen Beziehungen für beide Länder? Droht ein Rückfall in den kalten Krieg? Um diese und andere Fragen geht es im Themenabend auf NDR Info von 20.30 bis 22.00 Uhr. 

Redezeit-Moderator Andreas Bormann begrüßte als Gäste:

Sarah Pagung
Deutsche Gesellschaft für Auswärtige Politik, Expertin für russische Außen- und Sicherheitspolitik sowie zu Informationspolitik

Michael Harms
Geschäftsführer des Ost-Ausschusses der Deutschen Wirtschaft

Stephan Laack
Russland-Korrespondent

Manuel Sarrazin
Sprecher für Osteuropapolitik Fraktion Bündnis 90/ DIE Grünen und Mitglied im Auswärtigen Ausschuss des Deutschen Bundestages

 

 

Ihre Daten
Ihre Nachricht
Spamschutz
Datenschutz

Unsere Datenschutzerklärung, Ihre Rechte und weitere Informationen zum Datenschutz finden Sie unter NDR.de/datenschutz

*- Pflichtfelder. Diese Felder müssen ausgefüllt werden.