Das Forum

Rackern statt Ruhestand

Sonntag, 27. Oktober 2019, 12:30 bis 13:00 Uhr, NDR Info

Der Rentner Bernd Voß an seinem Marktstand. © NDR Foto: Marie Löwenstein

Rackern statt Ruhestand - Berufstätig im Alter

NDR Info - Das Forum -

Fast jeder sechste Rentner zwischen 65 und 69 ist heute teilweise noch berufstätig. Vor zehn Jahren waren es nur halb so viele. Arbeiten Rentner nur wegen des Geldes?

2,83 bei 6 Bewertungen

Mit von 5 Sternen

bewerten

Vielen Dank.

schließen

Sie haben bereits abgestimmt.

schließen

Download

Berufstätig im Alter
Ein Reportage-Feature von Marie Löwenstein und Jens Brommann

Bild vergrößern
Johannes Geyer vom Deutschen Institut für Wirtschaft plädiert dafür untere Einkommensgruppen stärker von der gesetzlichen Rente profitieren zu lassen.

„Bloß schnell raus aus dem Job“ - das war einmal. Die Zeiten, als sich viele ältere Arbeitnehmer mit großzügigen Vorruhestandsregelungen vorzeitig aus dem Berufsleben verabschiedeten und sich auf ein komfortables Rentnerleben freuten, sind weitgehend passé. Wer heute vorzeitig in Rente geht, bekommt deutlich weniger Geld als früher. Eine Folge des bereits spürbaren demografischen Wandels. Nach verschiedenen Rentenreformen steigt die Zahl der Menschen, die auch im Rentenalter noch arbeiten.

Weit mehr als ein Viertel aller Rentner und Rentnerinnen sind in den ersten drei Jahren nach dem Übergang in die Altersrente weiter erwerbstätig. Nicht nur, weil sie das Geld zum Leben teilweise dringend benötigen. Über soziale Kontakte und berufliche Aufgaben bekommen Rentner Anerkennung und bleiben aktiv. Wer für ein paar Stunden, wenige Tage in der Woche kognitiv noch gefordert ist, altert später. Das zeigen wissenschaftliche Studien.

Die Arbeit im Rentenalter ist Spiegelbild einer sich wandelnden Arbeitsgesellschaft: mit Fachkräftemangel in Unternehmen und steigender Armutsgefährdung im Alter. Die diskutierten Grundrentenmodelle werden das kaum verhindern können.     

Das Manuskript der Sendung
165 KB

Rackern statt Ruhestand

Ob in handwerklichen oder akademischen Berufen. Arbeit nach dem Renteneintritt ist für viele wegen der Teilhabe an der Gesellschaft wichtig, für andere finanzielle Notwendigkeit. Download (165 KB)