Das Forum

Sherry und Süßwein aus Andalusien

Donnerstag, 26. Dezember 2019, 09:05 bis 09:30 Uhr, NDR Info

Männer tragen Körbe mit geernteten Weintrauben auf dem Kopf © NDR Foto: Juliane Eisenführ

Eine Geschichte für sich - Sherry und Süßwein aus Andalusien

NDR Info - Das Forum -

In Andalusien an der Südküste Spaniens hat Weinanbau eine lange Tradition. Vor allem Süßweine werden hier gekeltert. Die meisten Bodegas sind Familienbetriebe.

0 bei 0 Bewertungen

Mit von 5 Sternen

bewerten

Vielen Dank.

schließen

Sie haben bereits abgestimmt.

schließen

Download

Ein Feature von Juliane Eisenführ

Bild vergrößern
In diesen Fässern reift Sherry.

Andalusien an der Südküste Spaniens: eine Kulturlandschaft - mit Oliven- und Mandelhainen - und unzähligen Weinhängen. Hier wachsen die Traubensorten Pedro Jiminez und Moscatel Alejandria. Der Weinanbau hat in dieser Region eine lange Tradition. Viele Rebstöcke sind 90, 100 Jahre alt.

Harte Arbeit, die Liebe zum Land und zum Wein - das eint die Weinbauern in Andalusien ebenso wie das über Generationen weiter gereichte Wissen. Ob süße Moscatel-Weine aus Málaga und Sherrys aus Jerez: Beide genießen Schutz und internationale Anerkennung. Sie dürfen das Siegel der "Geschützten Herkunftsbezeichnung" führen.

Andalusien Weinanbau mit langer Tradition

Weinanbau in Familienbetrieben

Die meisten Bodegas sind Familienbetriebe. In Málaga eher kleiner, in Jerez schon etwas größer. Der Osborne-Stier der Weinfamilie Domecq ist als Markenzeichen weit über Spaniens Grenzen hinaus bekannt. Und "Tio Pepe" als Bilderbuch-Andalusier mit knallroter Weste, Sombrero und Gitarre in der Hand auch. Nur Likörweine und Sherrys hatten jahrzehntelang ein eingestaubtes Image. Die andalusischen Bodegas müssen also umdenken

Manuskript zur Sendung

Sherry und Süßwein aus Andalusien

In Andalusien an der Südküste Spaniens gibt es unzähligen Weinhängen. Der Weinanbau hat eine lange Tradition. Von hier stammen süße Moscatel-Weine und Sherrys aus Jerez. Download (737 KB)