Das Forum

Hongkong: Aufstand ohne Ende

Montag, 09. September 2019, 20:30 bis 20:50 Uhr, NDR Info

Hongkong kämpft um seine Rechte
Ein Feature von Steffen Wurzel, ARD-Korresondent in Shanghai

Studenten der China University protestieren in Hongkong. © dpa picture alliance Foto: Michael Hübner/Geisler Foto
Die Proteste in Hongkong nehmen immer weiter zu.

Die chinesische Sonderverwaltungsregion Hongkong erlebt dieser Tage die schwerste politische Krise seit ihrer Gründung Mitte 1997. Damals übergab die frühere Kolonialmacht Großbritannien Hongkong an die Volksrepublik China. Das Prinzip „Ein Land, zwei Systeme“ sollte 50 Jahre gelten. Doch schon jetzt werden demokratische Rechte eingeschränkt. Das gilt für die Meinungs- und Pressefreiheit, für das Justizsystem und die Bürgerrechte. Dahinter steckt die Staats- und Parteiführung in Peking, die die Finanzmetropole an die Kandare bringen will.

Seit drei Monaten regt sich massiver Protest gegen China. Vor allem junge Leute gehen meist friedlich, manchmal aber auch gewalttätig gegen die Staatsmacht auf die Straße.

Einen Teilerfolg – die Rücknahme eines repressiven Gesetzes – haben die Demonstranten in der vergangenen Woche erzielt. Aber wie geht es weiter?

ARD-Korrespondent Steffen Wurzel berichtet aus Hongkong.

Eine gezeichnete Weltkarte. © fotolia.com Foto: zagandesign

Das Forum

Im Forum sendet NDR Info von montags bis donnerstags um 20.30 Uhr 20- bis 30-minütige Features, Reportagen und Interviews, die Hintergründe zu Politik und Zeitgeschehen abbilden. mehr

Mehrere Personen gehen dynamisch. © Panthermedia

Das Forum - Der Podcast

Reportagen und Features mit Hintergrundinfos zu Politik, Wirtschaft und Gesellschaft. Auf NDR Info immer montags bis donnerstags um 20.30 Uhr - und hier zum Runterladen. mehr