Ein Feuerwehrmann steht vor einem brennenden Haus im ukrainischen Cherson, das nach ukrainischen Angaben bei russischem Beschuss am orthodoxen Weihnachtsabend getroffen wurde. © Libkos/AP/dpa

Russische "Weihnachts-Waffenruhe" hält nicht

Sendung: Krieg und Terror - Die Lage im Nahen Osten und in der Ukraine | 06.01.2023 | 17:03 Uhr | von Benjamin Kirsch
5 Min | Verfügbar bis 05.01.2025

In der Ukraine hat es trotz der einseitig von Russland angeordneten Waffenruhe offenbar Gefechte gegeben. Beide Länder werfen sich gegenseitig Angriffe vor. Das Präsidialbüro in Kiew teilte mit, die russischen Streitkräfte hätten Kramatorsk im Osten des Landes mit Raketen angegriffen. Moskau dagegen gab an, die Armee halte den Waffenstillstand ein. Das ukrainische Verteidigungsministerium wiederum schrieb in sozialen Netzwerken, seine Soldaten hätten das Feuer auf russische Stellungen in der Kleinstadt Bachmut eröffnet.
Die Angaben lassen sich nicht unabhängig überprüfen. Die einseitige Feuerpause sollte bis morgen Abend dauern.

Ein Smartphone mit einem eingeblendeten NDR Screenshot (Montage) © Colourbox Foto: Blackzheep

NDR Info auf WhatsApp - wie abonniere ich die norddeutschen News?

Informieren Sie sich auf dem WhatsApp-Kanal von NDR Info über die wichtigsten Nachrichten und Dokus aus Norddeutschland. mehr

Eine junge Frau hält ein Tablett-PC auf dem man den NDR-Info Newsletter sieht. © NDR Foto: Christian Spielmann

Abonnieren Sie den NDR Newsletter - die Nord-News kompakt

Mit dem NDR Newsletter sind Sie immer gut informiert über die Ereignisse im Norden. Das Wichtigste aus Politik, Sport, Kultur, dazu nützliche Verbraucher-Tipps. mehr

Eine Frau schaut auf einen Monitor mit dem Schriftzug "#NDRfragt" (Montage) © Colourbox

#NDRfragt - das Meinungsbarometer für den Norden

Wir wollen wissen, was die Menschen in Norddeutschland bewegt. Registrieren Sie sich jetzt für das Dialog- und Umfrageportal des NDR! mehr

Mehr Nachrichten

Auf einem Handy sieht man das Video mit singenden jungen Menschen, die rassistische Parolen rufen © NDR

Sylt: Nazi-Parolen in Kampener Club sorgen für Entsetzen

Mehrere junge Menschen haben in der Bar "Pony" rassistische Parolen gesungen. Politiker zeigen sich entsetzt, der Staatsschutz ermittelt. mehr