Ein Justizbeamter (M) entfernt die Handschellen des Angeklagten (r) zu Beginn des Prozesses wegen Vergewaltigung und Mord im Gerichtssaal des Landgerichts Itzehoe im China Logistic Center. Links im Bild steht der Verteidiger Hermann Frank. © Marcus Brandt/dpa Foto: Marcus Brandt

Prozessauftakt nach tödlichem Schuss in Heide

Sendung: Nachrichten für Schleswig-Holstein | 28.04.2023 | 07:00 Uhr | von Peter Bartelt
1 Min | Verfügbar bis 28.04.2025

Der Angeklagte soll im vergangenen Jahr seine getrennt von ihm lebende Ehefrau auf offener Straße erschossen haben.

Ein Justizbeamter (M) entfernt die Handschellen des Angeklagten (r) zu Beginn des Prozesses wegen Vergewaltigung und Mord im Gerichtssaal des Landgerichts Itzehoe im China Logistic Center. Links im Bild steht der Verteidiger Hermann Frank. © Marcus Brandt/dpa Foto: Marcus Brandt

Nach tödlichem Schuss in Heide: Angeklagter leugnet Tötungsabsicht

Ein Mann soll im vergangenen Jahr seine Ehefrau auf offener Straße erschossen haben - vor den Augen des gemeinsamen Sohnes. mehr

Ein Smartphone mit einem eingeblendeten NDR Screenshot (Montage) © Colourbox Foto: Blackzheep

NDR Info auf WhatsApp - wie abonniere ich die norddeutschen News?

Informieren Sie sich auf dem WhatsApp-Kanal von NDR Info über die wichtigsten Nachrichten und Dokus aus Norddeutschland. mehr

Karte von Norddeutschland. Im Vordergrund eine Lupe. © NDR

Mieten, Alter, Single-Haushalte: Zensus-Daten für Ihre Gemeinde

Wie ist die Altersverteilung in Ihrer Stadt? Welche Berufe haben die Menschen in Ihrer Gemeinde? Finden Sie es heraus. mehr

Eine Frau schaut auf einen Monitor mit dem Schriftzug "#NDRfragt" (Montage) © Colourbox

#NDRfragt - das Meinungsbarometer für den Norden

Wir wollen wissen, was die Menschen in Norddeutschland bewegt. Registrieren Sie sich jetzt für das Dialog- und Umfrageportal des NDR! mehr

Mehr Nachrichten

Eine Windhose bewegt sich bei Glückstadt (Kreis Pinneberg) über die Elbe. © Jan Grube Foto: Jan Grube

Unwetter ziehen über Norddeutschland - Tornado über der Elbe

Bis Dienstagabend galten verschiedene Unwetterwarnungen des Deutschen Wetterdienstes. Mittlerweile wurden sie aufgehoben. mehr