Ein Porträtbild zeigt den russischen Präsidenten Wladimir Putin im Kreml in Moskau. © dpa/Pool Sputnik Kremlin/AP Foto: Mikhail Klimentyev

Neues Buch: Geschichtliche Analyse von Russlands Ukraine-Krieg

13.06.2023 | 20:40 Uhr | von Diaz, Pablo
3 Min | Verfügbar bis 20.06.2025

Martin Schulze Wessel Sachbuch Fluch des Imperiums

Ein Mann mit weißem Hemd und blauem Anzug lächelt in die Kamera. Es ist Professor Martin Schulze Wessel, Autor des Sachbuchs von "Fluch des Imperiums". © picture alliance/dpa | Christian Charisius Foto: Christian Charisius

Martin Schulze Wessel darüber, warum Putin kein Betriebsunfall ist

Der Osteuropa-Experte Martin Schulze Wessel erläutert, warum Putin kein Betriebsunfall ist, sondern die logische Konsequenz aus einem "Fluch des Imperiums". mehr

Anna, die Ehefrau eines vor zwei Monaten getöteten Soldaten, und der Vater Oleksandr stellen auf dem Friedhof der Hafenstadt Odessa die ukrainische Nationalflagge am Grab ihres Ehemannes auf. (Foto vom 24. Februar 2024) © Kay Nietfeld/dpa

Zwei Jahre Ukraine-Krieg: Russlands Überfall und die Folgen

Am 24. Februar 2022 begann der Angriff. In der Ukraine starben mindestens 10.000 Zivilisten. mehr

Josef Stalin mit zum Gruß erhobener Hand
24 Min

Aufstände im sowjetischen Machtbereich

Ein Überblick von der Oktoberrevolution 1917 über den Aufstand des 17. Juni 1953 in der DDR bis zum Tibetaufstand 1959. 24 Min

Eine junge Frau hält ein Tablett-PC auf dem man den NDR-Info Newsletter sieht. © NDR Foto: Christian Spielmann

Abonnieren Sie den NDR Newsletter - die Nord-News kompakt

Mit dem NDR Newsletter sind Sie immer gut informiert über die Ereignisse im Norden. Das Wichtigste aus Politik, Sport, Kultur, dazu nützliche Verbraucher-Tipps. mehr

Eine Frau schaut auf einen Monitor mit dem Schriftzug "#NDRfragt" (Montage) © Colourbox

#NDRfragt - das Meinungsbarometer für den Norden

Wir wollen wissen, was die Menschen in Norddeutschland bewegt. Registrieren Sie sich jetzt für das Dialog- und Umfrageportal des NDR! mehr

Mehr Nachrichten

Fähnchen mit dem Logo der AfD liegen auf einem Tisch. © dpa picture alliance Foto: Daniel Karmann

AfD in SH versammelt offenbar Rechtsextreme zum "offenen Austausch"

Noch hält die Partei den Ort der Veranstaltung geheim. Das verbotene "Compact"-Magazin soll keine Rolle mehr spielen. mehr