Stand: 24.04.2018 06:00 Uhr

Hintergrund zu Niedersachsen

Auf die Länge aller Kreisstraßen bezogen, liegt in Niedersachsen der Anteil der schlechten oder sehr schlechten Straßen bei rund 20,5 Prozent im norddeutschen Durchschnitt. In Niedersachsen weisen die Landkreise Stade (76% der Straßen sind schlecht oder sehr schlecht), Goslar (64%) und Friesland (52%) die schlechtesten Straßen auf. Beim Landkreis Stade bezieht sich der Wert auf alle Straßenkilometer, die vom ZEB-Verfahren erfasst wurden. Die Kreise mit den wenigsten schlechten Straßen sind der Heidekreis (5%) und der Landkreis Osnabrück (8,6%).

38 Prozent der Kreise und kreisfreien Städte haben keine Zustandsdaten bezogen auf einzelne Straßenkategorien geliefert. Sechs Landkreise (Ammerland, Holzminden, Leer, Verden, Uelzen, Wesermarsch) haben noch nie eine Zustandserfassung und Bewertung ihres Kreisstraßennetzes durchgeführt.

Weitere Informationen
Pfütze neben einer Straße

Zustand vieler Straßen im Norden katastrophal

Rund 23 Prozent der Kreisstraßen im Norden sind in einem schlechten oder sehr schlechten Zustand. Um die Straßen zu erneuern, wären etwa 3,9 Milliarden Euro nötig. mehr

Die meisten Kreise und kreisfreien Städte betreuen ihre Kreisstraßen selbst. Nach Auskunft der Kreise überlassen zwölf von ihnen das Management ihrer Kreisstraßen der niedersächsischen Landesbehörde für Straßenbau und Verkehr.

 

 

Dieses Thema im Programm:

Panorama 3 | 24.04.2018 | 21:15 Uhr

Mehr Nachrichten

Bundeskanzlerin Angela Merkel © dpa picture alliance Foto: Michael Kappeler

Corona-Ticker: Merkel wirbt für transparentes Vorgehen

Bundeskanzlerin Angela Merkel hat für Transparenz in der Corona-Krise geworben. Zudem sprach sie sich für eine Stärkung internationaler Organisationen aus. Mehr Corona-News im Ticker. mehr

Aus erhöhter Perspektive sieht man über Felder auf denen Windräder stehen. © NDR

Lies fordert mehr "Windenergie statt Ausbauflaute"

Niedersachsen positioniert sich für die Energiewende. Minister Lies, Unternehmen und Gewerkschaften fordern im "Auricher Appell" einen zügigen Ausbau von Ökostrom und Windenergie. mehr

Martin Winterkorn, ehemaliger Vorstandsvorsitzender von Volkswagen, kommt als Zeuge zur Sitzung des Abgas-Untersuchungsausschusses des Deutschen Bundestages in Berlin. © dpa - Bildfunk Foto: Bernd von Jutrczenka

Winterkorn auch wegen Marktmanipulation angeklagt

Der frühere VW-Konzernchef Martin Winterkorn muss auch wegen des Vorwurfs der Marktmanipulation vor Gericht. Das hat das Landgericht Braunschweig mitgeteilt. mehr

Eine Grafik der Corona-Risikogebiete in Europa.
5 Min

Corona: Reisewarnungen gefährden Herbsturlaube

Bald starten in einigen norddeutschen Bundesländern die Herbstferien. Doch immer mehr Reiseziele sind Corona-Risikogebiete. Politiker raten vom Urlaub im Ausland ohnehin ab. 5 Min