Der Schriftzug der Bank Warburg. © picture alliance Foto: Schoening

Cum-Ex-Skandal geht brisant weiter

Sendung: Zehn Minuten Wirtschaft | 18.09.2023 | 15:45 Uhr | von Wiebke Neelsen und Melanie Böff
10 Min | Verfügbar bis 17.09.2025

Es geht weiter im Cum-Ex-Skandal und richtig brisant. Denn zum ersten Mal steht ein ehemaliger Bankchef vor Gericht: Christian Olearius. Mit seiner Bank Warburg ist er in den Skandal verwickelt. Die Affäre ist aber auch brisant, weil es Verbindungen in die Politik gegeben haben soll - konkret ist nach wie vor nicht geklärt, welche Rolle Bundeskanzler Olaf Scholz bei Cum-Ex-Geschäften gespielt haben soll. Wiebke Neelsen aus der NDR Info Wirtschaftsredaktion klärt mit Host Melanie Böff, was hinter den Cum-Ex-Geschäften steckt und wie viel Steuergeld dem Staat deshalb durch die Lappen gegangen ist.

Christian Olearius vor Gericht:
https://www.ndr.de/nachrichten/info/Cum-Ex-Geschaefte-Prozess-gegen-frueheren-Warburg-Chef-startet,ndrinfo50534.html

Prozess gegen früheren Warburg-Chef Olearius:
https://www.tagesschau.de/wirtschaft/cum-ex-prozessbeginn-bankchef-olearius-100.html

Ein Smartphone mit einem eingeblendeten NDR Screenshot (Montage) © Colourbox Foto: Blackzheep

NDR Info auf WhatsApp - wie abonniere ich die norddeutschen News?

Informieren Sie sich auf dem WhatsApp-Kanal von NDR Info über die wichtigsten Nachrichten und Dokus aus Norddeutschland. mehr

Karte von Norddeutschland. Im Vordergrund eine Lupe. © NDR

Mieten, Alter, Single-Haushalte: Zensus-Daten für Ihre Gemeinde

Wie ist die Altersverteilung in Ihrer Stadt? Welche Berufe haben die Menschen in Ihrer Gemeinde? Finden Sie es heraus. mehr

Eine Frau schaut auf einen Monitor mit dem Schriftzug "#NDRfragt" (Montage) © Colourbox

#NDRfragt - das Meinungsbarometer für den Norden

Wir wollen wissen, was die Menschen in Norddeutschland bewegt. Registrieren Sie sich jetzt für das Dialog- und Umfrageportal des NDR! mehr

Mehr Nachrichten

Menschen warten am Airport Hamburg wegen IT-Problemen. © NDR Foto: Karsten Sekund

Weltweite Computerprobleme: Auch Norddeutschland betroffen

Auf dem Hamburger Flughafen sind mehrere Airlines betroffen. Das UKSH in Kiel und Lübeck sagte OPs ab. Auch Supermärkte und einige Behörden haben Probleme. mehr